4. LandesSeniorenSportFestival

4. LSSF
Der Landessportbund Sachsen-Anhalt e. V. hat zusammen mit seinen Landesfachverbänden und den Kreis- und Stadtsportbünden zum 4. LandesSeniorenSportFestival eingeladen. Die Veranstaltung fand vom 24. bis 26. März 2017 an der Landessportschule Osterburg statt.

Hier ein kleiner Rückblick in Text und Bild.

AROHA, Tabata, Smovey und Happy Dance
Das sind seit dem letzten Wochenende für Sachsen-Anhalts sportlichste Senioren keine Fremdwörter mehr. Sie ließen sich von den exotischen Kursnamen keinesfalls abschrecken und zeigten sich offen für Neues. Beim 4. LandesSeniorenSportFestival vom 24. bis 26. März in der Landessportschule Osterburg waren neben guten Sprachkenntnissen, Fitness, Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt. Die ca. 50 verschiedenen Kursangebote waren eine echte Herausforderung. „Wo geht’s zum nächsten Kurs?“ war eine der meistgestellten Fragen am Servicecounter des Organisationsbüros, in dem LSB-Breitensportreferentin Karin Stagge mit vielen fleißigen Helfern die Fäden der Veranstaltung fest in der Hand hielt. In den sechs Kursblöcken à eineinhalb Stunden kamen schnell neun Stunden sportliches Training und der eine oder andere Muskelkater zusammen. „Muskelkater kriegt nur, wer auch Muskeln hat“ war die schlagfertige Antwort einer agilen Kursteilnehmerin. Doch zwischendurch gab es in Osterburg immer wieder auch Zeit zum Durchatmen. Da wurden bei Kaffee und Kuchen auf der Sonnenterrasse der „Gaststätte zum Fuchsbau“ Erfahrungen ausgetauscht oder bei Yoga und Pilates der Puls heruntergefahren. Sigrid Hermanns vom SV Salzland Staßfurt, die gleich acht Sportfreundinnen ihrer 32-köpfigen Sportgruppe mit nach Osterburg gebracht hatte, war begeistert. Mit roten Wangen und vom Intervalltraining noch ein bisschen außer Atmen sagte sie in die laufende MDR-Fernsehkamera: „Es ist immer wieder schön hier in Osterburg zu sein. Wir können so viele neue Dinge ausprobieren und dabei auch mal sportlich an unsere Grenzen gehen. Genau deshalb sind wir hier!“, so Herrmanns, die jeden Mittag vor Ihrer Gymnastikgruppe in der Sporthalle der Sekundarschule Nord in Staßfurt steht. Zwar sind die Männer beim SeniorenSportFestival noch in der Minderheit, aber inzwischen bringen immer mehr Frauen auch ihre Ehemänner zum Festival mit. So zum Beispiel Iris und Holger Isensee vom Judoclub Halle, die bereits das dritte Mal als Ehepaar in Osterburg dabei sind. Während sie beim Linedance und Brasil Dance Choreografien einstudierte, bevorzugte er das klassische Rücken- und Entspannungstraining. So war sportlich für jeden etwas dabei und am Abend konnte man bei Livemusik der BIG BEN DIX BAND gemeinsam das Tanzbein schwingen. Erschöpft, zufrieden und voller neuer Anregungen für die eigenen Seniorensportgruppen zuhause traten die 129 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Sportvereinen des Landes am Sonntagnachmittag die Heimreise an.

Bilder auf Facebook

Broschüre

Unterlagen von Referierenden

PDF-DateiUnterlage 4. LandesSeniorenSportFestival - Thema: Dehnung
PDF-DateiUnterlage 4. LandesSeniorenSportFestival - Thema: Lauf-ABC und Kräftigung
PDF-DateiUnterlage 4. LandesSeniorenSportFestival - Thema: Trainingsbegriffe
PDF-DateiUnterlage 4. LandesSeniorenSportFestival - Vortrag Dr. Thomas Prochnow


30.03.2017

4. LandesSeniorenSportFestival