Frauen engagieren sich!

Unter diesem Motto würdigt der LSB Sachsen-Anhalt herausragendes ehrenamtliches Engagement von Frauen in Abteilungen, Vereinen, Stadt- und Kreissportbünden (SSB/KSB) und Landesfachverbänden (LFV) für die Belange der Frauen im Sport.
Diese Auszeichnung soll das engagierte Wirken von Frauen in unserer Sportorganisation in seiner Breite sichtbar machen und zum Nachahmen anregen und motivieren, insgesamt stellt der Landessportbund dafür 1.500,- EUR zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Referentin Gleichstellung/ Pauschalförderung Kreis- und Stadtsportbünde und Landesfachverbände
Margrit Lindner

03 45/52 79 123
lindner@lsb-sachsen-anhalt.de


Wichtige Dokumente finden Sie hier

PDF-DateiLSB-Wettbewerb "Frauen engagieren sich" 2017

Zum Verfahren

Bis zum 20.04.2017 reichen die SSB/KSB und LFV eine Übersicht über die in ihrem Wirkungsbereich im vergangenen Jahr durchgeführten Aktivitäten und Initiativen zur besseren Einbeziehung von Frauen auf allen Ebenen des Sports (möglichst unterstützt durch entsprechende Publikationen) beim LSB ein.

Das insgesamt zur Verfügung stehende Budget in Höhe von 1.500,- EUR wird auf Beschluss des Landesausschusses „Frauen und Gleichstellung“ an die aktivsten Stadt- und Kreissportbünde bzw. Landesfachverbände vergeben.
Nach Auswertung der eingereichten Maßnahmen erhalten die aktivsten KSB/SSB bzw. LFV bis zum 30. Mai 2017 eine Mitteilung über das für sie zur Verfügung stehende Auszeichnungsbudget.
Bis spätestens 30. Juni 2017 sind die Auszeichnungsvorschläge (50,- EUR/Person) mit einer Stellungnahme der zuständigen Frauenvertreterin und/oder der Vorsitzenden/des Vorsitzenden des Stadt- oder Kreissportbundes oder des Landesfachverbandes beim Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V. einzureichen. (Formular wird zur Verfügung gestellt)
Auswahlkriterien für die Auszeichnung sind u.a.
  • Einsatz für frauenfreundliche Vereins- und/oder Verbandsangebote
  • Durchführung von integrativen Projekten
  • besonderer Einsatz für die Belange von Frauen im Sport
  • engagiertes Wirken als Übungsleiterin/Trainerin

Nach Bestätigung der Auszeichnungsvorschläge durch den LSB wird der entsprechende Betrag an der KSB/SSB bzw. LFV überwiesen und ist in einer öffentlichkeitswirksamen Form an die auszuzeichnenden Frauen zu übergeben.