24.07.2018 - Frank Löper

Sieglinde Krause geht beim Sportabzeichen voran

Sieglinde Krause erhielt zum 25. Mal das Deutsche Sportabzeichen.
Sieglinde Krause erhielt zum 25. Mal das Deutsche Sportabzeichen.
Als Vizepräsidentin im KSB Salzland ist Sieglinde Krause unter anderem für das Sportabzeichen zuständig. Die ehemalige Sportlehrerin und heutige rüstige Ruheständlerin will in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aber nicht nur andere zum Sporttreiben animieren, sie lässt gern auch Taten folgen. So konnte sie am 2. Mai 2018 in ihrem Heimatverein, dem SV Anhalt Bernburg, das Deutsche Sportabzeichen bereits zum 25. Mal entgegennehmen.

Die 74-jährige Sieglinde Krause aus Bernburg ist eine von nahezu 27.000 Sachsen-Anhaltern, die jährlich die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Der LSB Sachsen-Anhalt gratuliert ihr ganz herzlich zum runden Sportabzeichen-Jubiläum.
„Als Vizepräsidentin im Kreissportbund Salzland geht Sieglinde mit gutem Beispiel voran. Sie ist fast ein dreiviertel Jahrhundert alt und immer noch fit und für den Sport im Verein als Übungsleiterin und auch für den KSB Salzland im Einsatz. Ein echter Leuchtturm für den Sport in Sachsen-Anhalt“, so der stellvertretende KSB-Geschäftsführer Uwe Grenzau.

Hintergrund:
Das Deutsche Sportabzeichen sieht neben den bekannten Stufen Gold, Silber und Bronze als besondere Form der Würdigung auch eine „Ehrengabe mit Zahl“ vor. Diese setzt ein regelmäßiges und stetiges Ablegen des beliebten Fitnessordens voraus.