24.08.2018 - Annette Lippstreu/paralympic.org

Mit dem Speer EM-Platz vier

Marie Brämer-Skowronek
Marie Brämer-Skowronek
(paralympic.org / BSSA, 22.08.2018) Mit einer Weite von 16,11 Metern belegte Marie Brämer-Skowronek vom SC Magdeburg Platz vier in der Startklasse F34 bei Heim-Europameisterschaft in der Para-Leichtathletik in Berlin.

Den EM-Titel holte mit 18,79 Metern die Finnin Marjaana Heikkinen vor der Deutschen Frances Herrmann (17,47 m) und Lucyna Kornobys aus Polen (16,22 m). Die 16,51 Meter, mit denen sich Brämer im Mai in der Lutherstadt Wittenberg für die WM qualifizierte, hätten ihr heute für Bronze gereicht. Doch für den ersten international hochrangigen Wettkampf nach vier Jahren sind Silber mit der Kugel am vergangenen Mittwoch und der heutige vierte Platz mit dem Speer sehr gute Ergebnisse.