21.09.2018 - SPORTJUGEND

Der Freiwilligendienst übernimmt das Instagram-Ruder

Vertrauensübungen im Freiwilligendienst
Vertrauensübungen im Freiwilligendienst
In der Woche vom 17. bis 21. September fand das Einführungsseminar der Freiwilligendienste im Sport für junge Menschen unter 27 Jahren für den neuen Zyklus 2018/2019 in der Bildungs- und Freizeitstätte der SPORTUGEND Sachsen-Anhalt in Schierke statt. Für 50 Freiwillige der Start in einen neuen Lebensabschnitt mit vielen neuen Erlebnissen. Ein Erfahrungsbericht.

Eingeteilt in kleine Seminargruppen konnten sich die Freiwilligen dabei unter der Woche aktiv in die Programmgestaltung einbringen. Unter anderem entstand so auch das Design des eigenen Jahrgangspullovers, den die Frewilligendienstleistenden im nächsten Seminar ausgehändigt bekommen. Die Mediengruppe begleitete alle Aktivitäten mit der Kamera, kaperte den SPORTUGEND Instagram-Account und versorgte alle Follower mit Einblicken in den eigenen Tagesablauf. Am Ende der Woche fassen sie ihre Erlebnisse so zusammen:

Vom 17.09.18 bis 21.09.18 fand sich unsere sportliche Gruppe zum ersten Seminar der SPORTJUGEND Sachsen-Anhalt in der wunderschönen Schierker Baude zusammen. Bei schönstem Wetter und besten Bedingungen wurden Themen wie die Arbeitsbereiche der SPORTJUGEND, Trainingsmethoden und Gesetz und Recht besprochen. Der Sport kam natürlich auch nicht zu kurz. Sei es Vertrauensübungen im Niedrigseilgarten, eine Bachüberquerung oder ein Quidditchspiel - für jeden war etwas dabei und Langeweile kam nicht auf. Nach anfänglichem "Beschnüffeln" hat man sich untereinander schnell gut verstanden und die Abende in geselligen Runden gemeinsam ausklingen lassen.

Für die 50 Freiwilligendienstleistenden geht es nun zurück in ihre Einsatzstellen, in denen sie den Großteil ihres Dienstes verbringen und eine wertvolle Unterstützung für die Vereine und Organisationen darstellen. Bis zum 03. Dezember - dann findet das zweite Freiwilligendienstseminar in der Schierker Baude statt. Bis dahin übernimmt die SPORTJUGEND ihren Instagram-Account wieder selbst.

Der Freiwilligendienst im Sport wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, dem Europäischen Sozialfonds und der deutschen Sportjugend.