16.01.2019 - Stefan Brückner

25stes Sportabzeichen in Gold abgelegt!

Polizeihauptkomissar Bernd Ruhe von der Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat im Jahr 2018 sein 25stes Sportabzeichen in Gold abgelegt. Dafür erhielt er im Rahmen des Benefizvolleyballturniers der Bundespolizei die goldene Ehrengabe des Deutschen Olympischen Sportbundes. Diese wurde überreicht durch den Ersten Polizeihauptkomissar Andres Hesse.

Bereits zum 6. Mal veranstaltete die Bundespolizeiinspektion Magdeburg ein Benefizvolleyballturnier, welches in diesem Jahr unter dem Motto "Niemand steht für sich allein 2.0." ausgetragen wurde. Insgesamt 15 Mannschaften verschiedener Polizeiinspektionen, der Polizeischule Aschersleben und des Zolls wetteiferten um den Wanderpokal, welchen am Ende eine Mannschaft der Bundespolizei Erfurt in einem spannenden Turnier gewinnen konnte. Im Mittelpunkt des Turniers stand neben dem Spaß am Sport natürlich der Benefizgedanke. So konnten durch den Verkauf von Losen, Speisen und Gertränke insgesamt 700 € für den guten Zweck gesammelt werden.

Das Deutsche Sportabzeichen ist Voraussetzung zur Einstellung im mittleren und gehobenen Polizeidienst und muss zur Aufnahme mindestens in Silber abgelegt werden. In diesem Zusammenhang arbeiten der LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. und die Fachhochschule der Polizei in Aschersleben sehr vertrauensvoll und kooperativ zusammen, um den Kandidatinnen und Kandidaten die sportliche Leistungsfähigkeit zu attestieren.

Auch Ihr wollt 2019 euer Sportabzeichen ablegen? Dann findet Ihr hier eine Übersicht über alle zentralen Veranstaltungen sowie dezentrale Sportabzeichentreffs.