04.03.2019 - Frank Löper

EM-Silber für Cindy Roleder in Glasgow

Hürdensprinterin Cindy Roleder (SV Halle) konnte sich über die Silbermedaille freuen. (Foto: dpa)
Hürdensprinterin Cindy Roleder (SV Halle) konnte sich über die Silbermedaille freuen. (Foto: dpa)
Hürdensprinterin Cindy Roleder hat bei den Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten in Glasgow die Silbermedaille gewonnen. Die Titelverteidigerin vom SV Halle musste sich am Sonntagabend über 60 m Hürden nur der Niederländerin Nadine Visser geschlagen geben.

„Alles unter acht Sekunden ist gut.“ Mit dieser Ansage war Cindy Roleder am Sonntagabend ins Hürden-Finale gegangen. Eine Zielsetzung, die sie souverän umsetzen konnte. Nach durchwachsenem Start spielte Cindy über die Hürden ihr ganzes Können aus. In 7,97 sec. musste sie nur der Niederländerin Nadine Visser den Vortritt lassen, die in 7,87 sec. neue Halleneuropameisterin wurde. Dritte wurde die Weißrussin Elwira Herman (8,00) durchsetzen. Die zweite Deutsche, Freiluft-Vize-Europameisterin Pamela Dutkiewicz aus Wattenscheid, hatte ihre Teilnahme verletzungsbedingt absagen müssen.
„Ich weiß nicht, was in meinem Kopf vorgeht, gerade am Start, aber die sind in diesem Jahr irgendwie alle, bis auf beim ISTAF Indoor, nicht gut gewesen. Hinten heraus war es super. Natürlich wollte ich als Teamkapitän eine Goldmedaille holen, aber mit einer Silbermedaille kann man absolut zufrieden sein, also da muss man sich überhaupt gar nicht verstecken“, lautete Cindys Fazit nach dem Finale in Glasgow.
Am Ende also überwog bei der Athletin von Trainer Wolfgang Kühne die Freude über die Silbermedaille, zu der wir recht herzlich gratulieren!