28.03.2019 - Luftsportjugend

In den Ferien einfach mal abheben?

Dieser Slogan ist beim Ferienlager „Jugend fliegt“ (04.-10.08.2019) der Luftsportjugend im Deutschen Aeroclub Programm.

In der Woche vom 4.-10. August lernen Jugendliche im Alter zwischen 14-17 Jahren auf dem Flugplatz Eisenach-Kindel die Welt des Fliegens und des Luftsports kennen. Begleitet von zahlreichen Workshops schnuppern die Jugendlichen in den Modellbau hinein und stellen ihre Fähigkeiten beim Bau von verschiedenen Flugmodellen wie z.B. Balsagleitern und Raketen unter Beweis. Dabei lernen die Teilnehmer auch die verschiedenen Disziplinen des Luftsports kennen: Ob Segelflug, Motorflug, Ballonfahren, Hängegleiter oder eben Modellbau, bei „Jugend fliegt“ ist alles dabei. Begleitet werden die Workshops dabei von spannenden Vorträgen aus der Luftfahrt: „Die Fliegerei begeistert viele schon seit Kindheitstagen an. „Dabei ist es uns wichtig zu zeigen, dass es nicht nur Piloten gibt“, betont Jan-Hendrik Römermann aus dem Organisatorenteam der Luftsportjugend, „ob Privatmaschine oder Ferienflieger, es ist immer eine Teamleistung. Fluglotsen auf dem Tower, Flugzeugmechaniker oder die Flugbegleiter, alle arbeiten mit.“ Deshalb werden die Vorträge unter anderem von Experten der Deutschen Flugsicherung, Lufthansa oder dem Deutschen Wetterdienst unterstützt. „Wir wollen bei den Jugendlichen Begeisterung wecken und Möglichkeiten des Luftsports zeigen“, so Bundesjugendleiter Max Heilmann, „und den besonders Interessierten Perspektiven bieten, wie man das Hobby zum Beruf machen könnte.“ Weitere Infos zu „Jugend fliegt“ unter https://www.luftsportjugend.com/jugend-fliegt/!