09.05.2019 - Frank Löper

Ministerpräsident empfing Special Olympics-Siegerinnen

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Sozialministerin Petra Grimm-Benne gratulierten Mandy Bauer und Juliane Dietrich im Beisein von Frank Diesener (SOSA) zu ihren Erfolgen.
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Sozialministerin Petra Grimm-Benne gratulierten Mandy Bauer und Juliane Dietrich im Beisein von Frank Diesener (SOSA) zu ihren Erfolgen.
Ehre, wem Ehre gebührt! Der Ministerpräsident Sachsen-Anhalts, Dr. Reiner Haseloff, und Sozialministerin, Petra Grimm-Benne, empfingen am 9. Mai in der Staatskanzlei Sachsen-Anhalts in Magdeburg zwei Sportlerinnen mit geistigem Handicap, die im März 2019 bei den World Games von Special Olympics in Abu Dhabi für Sachsen-Anhalt sehr erfolgreich waren. Speedskaterin Mandy Bauer aus Halle und Reiterin Juliane Dietrich aus Weißenfels brachten jeweils zwei Gold- und eine Silbermedaille von den Weltspielen mit nach Hause.

Zusammen mit Mandys Trainerin, Petra Strüver, und Julianes Coach, Joachim Bock, sowie dem Merseburger Ärzteehepaar Marion und Frank Giesecke, die ehrenamtlich und auf eigene Kosten das Gesundheitsprogramm „Healthy Athlets“ bei den World Games unterstützten, wurden sie vom Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff, und Sozialministerin, Petra Grimm-Benne, für ihre sportlichen Erfolge und ihr persönliches Engagement beglückwünscht. „Sie haben Sachsen-Anhalt mit ihren Erfolgen in Abu Dhabi würdig vertreten. Ich hoffe, Sie können von ihren Erlebnissen bei den World Games lange zehren und wünsche Ihnen für Ihre weiteren sportlichen und persönlichen Ziele viel Erfolg“, sagte der Ministerpräsident.
Der Vorstandsvorsitzende von Special Olympics Sachsen-Anhalt, Frank Diesener, hob die Bedeutung der jüngsten Erfolge bei den World Games für den noch jungen Landesverband hervor, der erst im letzten Jahr ordentliches Mitglied im LSB Sachsen-Anhalt wurde. „Ich möchte mich bei der Landesregierung ausdrücklich für die Anerkennung und Wertschätzung der Erfolge unserer Athletinnen bedanken, die in diesem persönlichen Empfang durch den Ministerpräsidenten münden.“