23.07.2019 - Frank Löper

Beachvolleyball vom Feinsten in Magdeburg

Bennet Drebenstedt (USC Magdeburg), hier beim Block, startet zusammen mit seinem Partner Moritz Grüger (CV Mitteldeutschland) bei den DM im Beachvolleyball.
Bennet Drebenstedt (USC Magdeburg), hier beim Block, startet zusammen mit seinem Partner Moritz Grüger (CV Mitteldeutschland) bei den DM im Beachvolleyball.
Vom 26. bis 28. Juli 2019 finden am Barleber See bei Magdeburg die Deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball der Altersklasse U18 statt. Jeweils 24 weibliche und männliche Zweier-Teams kämpfen vor den Toren der Landeshauptstadt um den Titel „Deutscher Meister“.

Der Volleyballverband Sachsen-Anhalt (VVSA), der bereits zum 6. Mal Deutsche Jugendmeisterschaften ausrichtet, freut sich auf bestes Beachwetter und hoffentlich zahlreiche Zuschauer. Auf insgesamt acht Feldern geht es von Freitag bis Sonntag jeweils ab 9 Uhr um den Einzug in die Finalspiele, die am Sonntag (28. Juli) gegen 14.30 Uhr beginnen.
Aus Sachsen-Anhalt gehen mit Moritz Grüger (CV Mitteldeutschland) und Bennet Drebenstedt (USC Magdeburg) sowie Pia Geistlinger/Pauline Meyer (beide USV Halle) die aktuellen Landesmeister 2019 an den Start. Das Schönebecker Duo Eva Neumann/Jamie Katillus (SV Pädagogik Schönebeck) und die Dessauer Marius Müller/Yannik Horn (Dessau Volleys) starten zusätzlich mit Wildcards für den Gastgeberverband. Der junge Beachkader des VSSA wird vor Ort von Landestrainer Matthias Waldschik betreut.
Der VVSA bedankt sich schon jetzt bei den vielen ehrenamtlichen Helfern vom USC Magdeburg und von der WSG Reform Magdeburg sowie den zahlreichen Sportlerinnen und Sportlern aus der Region, die sich um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung kümmern, sowie den Sponsoren, Förderern und Partnern, ohne die die Durchführung solch einer Veranstaltung nicht möglich wäre.