05.08.2019 - Frank Löper

Die Finals 2019: Elf Meistertitel für Sachsen-Anhalt

Martin Wierig vom SC Magdeburg gewinnt mit 31 Jahren seinen ersten Deutschen Meistertitel im Diskuswerfen. (Foto: dpa)
Martin Wierig vom SC Magdeburg gewinnt mit 31 Jahren seinen ersten Deutschen Meistertitel im Diskuswerfen. (Foto: dpa)
Mit den „Finals 2019“ fanden am 3./4. August in Berlin erstmals zehn Deutsche Meisterschaften in einer Stadt und an einem Wochenende statt. Mehr als 3.300 Sportlerinnen und Sportler kämpften um insgesamt 202 Deutsche Meistertitel. Sachsen-Anhalts Sportlerinnen und Sportler konnten insgesamt elf Titel gewinnen.

Als größte Titelhamster erwiesen sich dabei die Schwimmerinnen und Schwimmer, die noch bis vor einer Woche bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Südkorea für Furore gesorgt hatten. Sowohl Sahra Köhler als auch Florian Wellbrock, beide aus der Trainingsgruppe von Bernd Berkhahn beim SC Magdeburg, wurde dreimal Deutsche Meister jeweils über 400m, 800m und 1.500m. Die siebente und achte Goldmedaille für Sachsen-Anhalts Schwimmer gewannen Laura Riedemann vom SV Halle über 50m Rücken und Franziska Hentke (SCM), die auf ihrer Paradestrecke, den 200m Schmetterling, bereits zum elften Mal Deutsche Meisterin wurde.
Bei den Leichtathletikwettbewerben im Berliner Olympiastadion konnten Cindy Roleder (SV Halle) und Martin Wierig (SC Magdeburg) glänzen. Während sich Cindy in starken 12,90 Sekunden über 100m Hürden ihren bereits vierten Deutschen Meistertitel holte, konnte sich Diskuswerfer Martin Wierig mit 31 Jahren über sein erstes Meisterschaftsgold freuen, nachdem er bereits sechsmal Vizemeister wurde.
Die elfte goldene Plakette für Sachsen-Anhalt konnte Turner Nick Klessing vom SV Halle beisteuern. Er wurde in Berlin Deutscher Meister an den Ringen und konnte in den Gerätefinals insgesamt einen kompletten Medaillensatz gewinnen.
Weitere Meisterschaftsmedaillen gewannen Schwimmerin Lena Riedemann als Zweite über 50m Rücken, sowie die Leichtathletinnen Nadine Müller (Silber im Diskuswerfen) und Sara Gambetta (Bronze im Kugelstoßen/alle SV Halle) und Lea-Jasmin Riecke vom Mitteldeutschen SC (Bronze im Weitspringen). Allen Deutschen Meister*innen und Medaillengewinner*innen aus Sachsen-Anhalt unseren herzlichen Glückwunsch!