03.09.2019 - Frank Löper

Höchste Sportauszeichnung für Christine Fiedler

Friesen-Vize Wolfgang John, KSB-Präsidentin Angela Heimbach, Christine Fiedler, Friesen-Vorsitzender Jürgen Pohle und Ortsbürgermeister Günter Küster (v.l.n.r.) (Foto: Kubak)
Friesen-Vize Wolfgang John, KSB-Präsidentin Angela Heimbach, Christine Fiedler, Friesen-Vorsitzender Jürgen Pohle und Ortsbürgermeister Günter Küster (v.l.n.r.) (Foto: Kubak)
Der Sportverein Friesen Frankleben im Ortsteil der Stadt Braunsbedra im Saalkreis hat seinen Ursprung im Turnverein Friesen. Die Turnabteilung des SV Friesen Frankleben gibt es bis heute. Eng verbunden mit ihr ist der Name Christine Fiedler, die am 30. August ihren 70. Geburtstag feierte und zu diesem Anlass die höchste Auszeichnung des Sports in Sachsen-Anhalt erhielt.

Bereits mit dem 14. Lebensjahr begann Christine Fiedler als Übungsleiterhelferin in der damaligen BSG Stahl Frankleben und ist, obwohl sie schon lange in Merseburg wohnt, weiter mit Herz und Verstand beim SV Friesen. Mehr als 30 Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren lernen bei ihr jährlich die Grundübungen im Turnen und der Gymnastik. "Sie ist die gute Seele der Abteilung und ihr Engagement ist einzigartig für den Ort und den Verein", schwärmt Ortsbürgermeister Günter Küster. Er ließ es sich nicht nehmen, die Glückwünsche des Ortschaftsrates Frankleben persönlich zu überbringen.
Vor den zahlreichen Gästen aus Familie und Sport würdigte auch der Vorstand des SV Friesen Frankleben das große ehrenamtliche Engagement der Jubilarin. Über den Kreissportbund Saalekreis hatte man einen Ehrungsantrag an den Landessportbund (LSB) gestellt. Sichtlich beeindruckt, voller Freude und Stolz nahm Christine Fiedler aus den Händen von Angela Heimbach (Präsidentin des KSB Saalekreis) die Urkunde zur Eintragung in das Ehrenbuch des LSB Sachsen-Anhalt in Empfang.
Doch bevor es zur Eintragung kam, hatte Angela Heimbach die rüstige Christine Fiedler gebeten, doch etwas aus dem Übungsleiterfundus zu zeigen. Alle Gäste machten bei der spontanen Kurzgymnastik mit. Danach leistete die verdiente Übungsleiterin ihre Unterschrift ins LSB-Ehrenbuch und besiegelte die damit die höchste Auszeichnung des Sports in Sachsen-Anhalt. Herzlichen Glückwunsch!