26.09.2019 - Frank Löper

Sachsen-Anhalts Rettungsschwimmer bei EM erfolgreich

Joshua Perling (DLRG Halle-Saalekreis/vorn) bei einem seiner Einsätze in Riccione. (Foto: DLRG)
Joshua Perling (DLRG Halle-Saalekreis/vorn) bei einem seiner Einsätze in Riccione. (Foto: DLRG)
Bei der am 24. September zu Ende gegangenen Europameisterschaft in Riccione (Italien) hat die DLRG-Nationalmannschaft den dritten Rang unter Teams aus 20 teilnehmenden Nationen belegt. Das Junioren-Nationalteam wurde bei den zeitgleich stattfindenden Junioren-EM sogar Zweite in der Länderwertung. In beiden Teams trugen Sportlerinnen und Sportler der DLRG Halle-Saalekreis zum erfolgreichen Abschneiden bei.

Insgesamt sammelten die zwölf Rettungsschwimmer des DLRG-Nationalteams der Erwachsenen 17 Medaillen, jeweils fünfmal Gold und Silber sowie siebenmal Bronze. Die deutschen Sportler mussten sich nach fünf Wettkampftagen im Schwimmbad und am Strand nur den neuen Europameistern aus Frankreich und den Gastgebern aus Italien geschlagen geben.
„Wir können mit unserer Leistung zufrieden sein“, sagte Teammanager Holger Friedrich aus Halle nach dem Abschluss des Wettkampfes. Und weiter: „Unser Ziel war ein Platz unter den besten drei Nationen. Natürlich hätten wir gern noch weiter oben gestanden, aber das sollte diesmal nicht sein.“
Noch etwas besser als die erwachsenen Rettungsschwimmer präsentierte sich die DLRG-Nachwuchsauswahl bei der parallel stattfindenden Junioren-Europameisterschaft. Die deutsche Mannschaft musste am Ende nur Italien den Vortritt lassen und wurde wie schon im vergangenen Jahr in Irland Vizeeuropameister. Friedrich: „Es hat riesig Spaß gemacht, unserem Nachwuchs zuzuschauen. Da war viel Wille, Einsatz und Talent zu sehen. Das stimmt uns für die kommenden Jahre sehr optimistisch.“ Die DLRG-Junioren gewannen zusammen elfmal Gold, zehnmal Silber und sechsmal Bronze.

Hier die Erfolge der beteiligten Sportlerinnen und Sportler von der DLRG Sachsen-Anhalt:

Erwachsene:
Fabian Ende (21), DLRG Halle-Saalekreis: Silber über 50m Retten einer Puppe, Gold in der Gurtretter- und Silber in der Puppenstaffel
Jessica Grote (23), DLRG Halle-Saalekreis: dreimal Bronze in den Staffeln, Vierte im 200m Super Lifesaver
Joshua Perling (23), DLRG Halle-Saalekreis: Gold in der gemischten Lifesaver-Staffel, Silber in der Puppenstaffel, Bronze im 200m Super Lifesaver

Junioren:
Undine Lauerwald (16), DLRG Halle-Saalekreis: Silber im Retten mit Flossen, Gold in der gemischten Lifesaver- und der Puppen-Staffel (jeweils mit Junioren-Weltrekord), zweimal Silber und einmal Bronze in weiteren Staffeln

Herzlichen Glückwunsch!