05.08.2015 - Frank Löper

Paul Biedermann gewinnt WM-Bronze

Paul Biedermann zeigt stolz seine Bronzemedaille.
Paul Biedermann zeigt stolz seine Bronzemedaille.
Sachsen-Anhalts Vorzeigeschwimmer Paul Biedermann hat sich eindrucksvoll in der Weltspitze zurückgemeldet. Am 4. August gewann er in mit einem starken Schlussspurt die Bronzemedaille über 200 m Freistil bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan.

Das Mitglied im Team Rio Sachsen-Anhalt konnte damit die erste Medaille der deutschen Beckenschwimmer bei den Weltmeisterschaften in Kazan gewinnen. Der 28-Jährige vom SV Halle schlug in persönlicher Jahresbestzeit von 1:45,38 Minuten an. Für Paul Biedermann ist es die dritte WM-Medaille über seine Lieblingsstrecke nach Gold 2009 und Bronze 2011. "Ich habe mich in der Weltspitze wieder etablieren können. Das gibt mir Mut und Auftrieb für das kommende Olympiajahr", so der Freistilspezialist, der in Kazan noch in der 4x200mFreistilstaffel an den Start gehen wird.
Daumendrücken ist aus Sicht Sachsen-Anhalts auch für Franziska Hentke vom SC Magdeburg angesagt, die heute im Halbfinale über 200m Schmetterling steht.