15.05.2020 - Frank Löper

Digitale Dopingprävention in Zeiten von Corona

Das Corona-Virus hatte in den letzten Wochen natürlich auch großen Einfluss auf sämtliche Aktivitäten zur Dopingprävention. Leider musste die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) alle Präsenzveranstaltungen absagen. Jetzt, wo der Sport in Kleinstgruppen auf Sportanlagen im Freien und unter Beachtung spezieller Hygienevoraussetzungen langsam wieder in Fahrt kommt, sollte auch das Thema Dopingprävention wieder verstärkt in den Fokus rücken, wenn auch vorerst in digitaler Form.

Ähnlich wie im Bildungsbereich setzt man bei der aktuellen NADA-Kampagne GEMEINSAM GEGEN DOPING ganz gezielt auf digitale Angebote. Dabei spielen e-Learning und die Einbindung von Online-Modulen in bestehende Webseiten von Sportvereine und –verbänden eine große Rolle. Diese bieten gerade in Zeiten von reduzierten persönlichen Kontakten einen einfachen und verlässlichen Zugang zu wichtigem Wissen und praktischen Tipps.


GEMEINSAM GEGEN DOPING e-Learning
Mit dem Online-Kurs GEMEINSAM GEGEN DOPING e-Learning werden Athletinnen und Athleten egal welcher Sportart schnell und kompakt in Themen der Dopingprävention geschult. In etwa 40 Minuten erhalten sie dabei ein umfangreiches Wissen über Gefahren und Risiken sowie hilfreiche Tipps, um nicht in die Dopingfalle zu tappen. Dabei entstehen weder zusätzlicher Aufwand noch Kosten. Vereine und Verbände, die sich direkt bei der NADA registrieren lassen, erhalten regelmäßig per Mail eine Übersicht, welche ihrer Athletinnen und Athleten den Online-Kurs abgeschlossen haben.
Jetzt für das GEMEINSAM GEGEN DOPING e-Learning registrieren: praevention@nada.de

GEMEINSAM GEGEN DOPING Online-Einbindung
Ein Zeichen für sauberen Sport können Vereine und Verbände auch setzen, indem sie die wichtigsten Informationen und Links zur Dopingprävention auf ihrer Webseite einbinden. Auch für die Einbindung dieser Online-Module entstehen keine Kosten. Hier kann das Muster zur Online-Einbindung angefordert werden: praevention@nada.de

Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Dopingprävention in Sachsen-Anhalt:
Anti-Doping Beauftragte
Sarah Matthies
matthies@lsb-sachsen-anhalt.de

 Weitere Informationen zum Programm GEMEINSAM GEGEN DOPING gibt es hier:

PDF-DateiGEMEINSAM-GEGEN-DOPING e-Learning