03.09.2015 - Annette Lippstreu

LOTTO fördert Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde

Über die LOTTO-Förderung freuen sich Uwe Zander, Reha-Club Wittenberg e. V., Michael Horn, Vorsitzender TSG Wittenberg e. V., Andrea Holz, Geschäftsführerin BSSA – Veranstalter und Stephan Arnhold, Geschäftsführer KSB Wittenberg e. V. (v. l.)
Über die LOTTO-Förderung freuen sich Uwe Zander, Reha-Club Wittenberg e. V., Michael Horn, Vorsitzender TSG Wittenberg e. V., Andrea Holz, Geschäftsführerin BSSA – Veranstalter und Stephan Arnhold, Geschäftsführer KSB Wittenberg e. V. (v. l.)
Am 1. September 2015 überreichte Astrid Wessler, Abteilungsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit LOTTO Sachsen-Anhalt einen symbolischen Scheck in Höhe von 27 000 Euro an Veranstalter und Ausrichter der „26. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“.

„LOTTO freut sich, mit den Landessportspielen auch in diesem Jahr ein deutschlandweit in dieser Art und Größenordnung einzigartiges Integrationssportfest fördern zu können“, sagte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb im Vorfeld.
Auch bei den „26. Landessportspielen für Behinderte und ihre Freunde“, die am 5. September erstmals im Landkreis Wittenberg, in der Lutherstadt Wittenberg ausgetragen werden, wird die Unterstützung von LOTTO dazu beitragen, für rund 1 000 Aktive mit und ohne Handicap einen attraktiven Tag im sportlichen Miteinander zu gestalten.