16.09.2015 - Frank Löper

Grundschüler der Stadt Burg vom Sportaktionstag begeistert

KSB-Geschäftsführer Bernd Mittelstädt betätigte sich als Zeitnehmer beim Sprintlauf.
KSB-Geschäftsführer Bernd Mittelstädt betätigte sich als Zeitnehmer beim Sprintlauf.
Der KSB Jerichower Land hatte im Rahmen seines Sportaktionstages am 14. September alle kommunalen Grundschulen der Stadt Burg zum Ablegen des Sportabzeichens eingeladen. Die Organisatoren vom Kreissportbund konnten insgesamt 550 Mädchen und Jungen auf dem Gelände der Albert-Einstein-Grundschule begrüßen.

Eine tolle Vorbereitung der Anlagen durch die Verantwortlichen der Grundschule war der Garant für beste Leistungen und viel Spaß. So konnten die Bedingungen des Sportabzeichens im Sprint, im Weitsprung und im Seilspringen abgelegt werden. Viele der anderen Disziplinen wurden bereits im Vorfeld in den Schulen absolviert. Damit haben alle Schülerinnen und Schüler der kommunalen Grundschulen der Stadt Burg die Bedingungen des Sportabzeichens im Jahr 2015 abgelegt und tragen dadurch zum erfolgreichen Abschneiden des Landkreises im Sportabzeichen-Wettbewerb bei.
Aber der 2. Sportaktionstag des KSB Jerichower Land hatte noch mehr zu bieten. Für alle Mädchen der ersten und zweiten Klasse gab es ein Turnier im Ball über die Schnur. Die Klassen drei und vier ermittelten die Stadtmeister im Zweifelderball. Auch die Jungen kamen nicht zu kurz. Während die Fußballer in Magdeburg, Halle und Dresden in tollen Stadien auflaufen, reichte den Jüngsten die Anlage an der Einsteinschule. Ein Fußball-Turnier mit viel Begeisterung fand regen Anklang. Wer auch hier nicht aktiv wurde, der konnte sich an der Hüpfburg der Sportjugend des Kreissportbundes oder an der großen Hindernisbahn von „h4solutions“ erfreuen.
Mit einer stimmungsvollen Siegerehrung mit Medaillen für Alle und Pokale in den einzelnen Sportarten klang ein herrlicher Tag aus. Der KSB Jerichower Land dankt allen verantwortlichen Mitstreitern für eine Veranstaltung, die nach Meinung aller Schulleiterinnen ein fester Bestandteil im Schuljahr sein sollte.