24.09.2015 - Frank Löper

Stern des Sports geht an Roter Stern Sudenburg e.V.

Groß war die Freude beim Siegerverein Roter Stern Sudenburg e.V.
Groß war die Freude beim Siegerverein Roter Stern Sudenburg e.V.
Den „Großen „Stern des Sports“ in Bronze der Volksbank Magdeburg erhielt in diesem Jahr der Verein Roter Stern Sudenburg e.V. für sein Projekt zur Integration von ausländischen Mitbürgern in den Sportverein. Freudige Gesichter gab es am 23. September bei der Preisverleihung der „Sterne des Sports“ in Bronze aber auch bei allen anderen ausgezeichneten Vereinen.

Der Verein Roter Stern Sudenburg e.V.konnte die Jury mit seinem Projekt „Förderung von Kindern und Jugendlichen und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund“ begeistern und nimmt damit auf Landesebene am Wettbewerb um die „Sterne des Sports“ in Silber teil. Mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ist ein Preisgeld von 1.500 Euro verbunden.
Mit dem 2. Platz und einem kleinen "Stern des Sports" in Bronze wurde die Wanderbewegung Magdeburg e.V. ausgezeichnet, die sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro freuen durfte. Der Verein punktete mit seinen Maßnahmen zur Fitness und Beweglichkeit im Alter.
Mit dem 3. Platz, einem kleinen Stern in Bronze und einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro wurde der SSV Samswegen 1884 e.V. geehrt. Ausgezeichnet wurde dieser für sein Projekt „Rockwichtel“, in welchem Mütter mit ihren Kindern zusammen Rock 'n Roll tanzen.
An der diesjährigen Ausschreibung der Volksbank Magdeburg hatten sich Vereine aus Magdeburg, dem Landkreis Börde und dem Salzlandkreis beteiligt. Eine fachkundige Jury, bestehend aus Frank Emmelmann, ehemaliger Europameister im 100-m-Sprint, Frank Löper, Referent Kommunikation beim LSB Sachsen-Anhalt, Hans-Joachim Malli, Sportredakteur bei der Magdeburger Volksstimme sowie Josefine Radmer, Mitarbeiterin der Volksbank und aktive Sportlerin, hatte die drei Preisträger ermittelt.
Die Volksbanken und Raiffeisenbanken würdigen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund Vereine für ihr soziales Engagement. Gemeinsam wurden dafür vor zwölf Jahren die „Sterne des Sports“ ins Leben gerufen.

 www.sterne-des-sports.de