28.10.2015 - Frank Löper

Sterne des Sports: Roter Stern Sudenburg fährt nach Berlin

Riesig war die Freude beim Siegerverein Roter Stern Sudenburg e.V..
Riesig war die Freude beim Siegerverein Roter Stern Sudenburg e.V..
Roter Stern Sudenburg e.V. heißt der Gewinner des „Silbernen Stern des Sports“ in Sachsen-Anhalt. Der Verein aus Magdeburg wurde am 27. Oktober von den Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes für sein Projekt „Förderung von Kindern und Jugendlichen und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund“ ausgezeichnet. Damit verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und die Teilnahme am Bundesfinale des Vereinswettbewerbs um die „Sterne des Sports“ in Gold.

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ sangen die Sieger, als sie freudestrahlend die Glückwünsche entgegennahmen. Die Ehrung im Festsaal des Palais am Fürstenwall nahmen Sportminister Holger Stahlknecht, LSB-Präsident Andreas Silbersack, Thomas Metzke (Vorstand Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG) und Kanu-Olympiasieger Andreas Ihle vom SC Magdeburg durch. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 107 Sportvereine aus Sachsen-Anhalt um die „Sterne des Sports“ beworben. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Sportverbände, Sportlern, Journalisten und Pressevertretern, hat aus den eingereichten Projekten die Sieger auf Landesebene gewählt.
„Alle eingereichten Projekte sind einzigartig und haben Vorbildcharakter über unsere Landesgrenzen hinweg. Sie zeigen die Vielfalt und Bedeutung der Vereinsangebote für den Breitensport, die Gesellschaft und unser Bundesland. Die Vereine haben wieder einmal gezeigt, mit wie viel Engagement und Herzblut sie sich nicht nur für sportliche Belange einsetzen, sondern vor allem auch den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Menschen stärken. Das verdient große Anerkennung“, so der Sportminister Sachsen-Anhalts, Holger Stahlknecht
. „Wir freuen uns sehr, dass wir heute Abend wieder einmal so viele motivierte Vereine für ihren Einsatz und kreativen Projekte auszeichnen dürfen! Soziales Engagement und ehrenamtlicher Einsatz sind in unserer Gesellschaft wichtiger denn je. Als regional verankerte Volksbanken Raiffeisenbanken liegt uns das Wohl der Menschen in Sachsen-Anhalt ganz besonders am Herzen. Umso schöner, wenn wir die Vereine bei ihrer wichtigen Arbeit für mehr gesellschaftliches und soziales Miteinander unterstützen können.“, zeigt sich auch Thomas Metzke, Vorstand Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG begeistert.
Andreas Silbersack, Präsident des LSB Sachsen-Anhalt e.V., würdigte den ehrenamtlichen Einsatz der Sportvereine in Sachsen-Anhalt: „Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich. Unsere Sportvereine stellen tolle Projekte auf die Beine und übernehmen dabei soziale Verantwortung. Es freut mich ganz besonders, dass der Siegerverein Roter Stern Sudenburg e.V sich im Bereich Sport mit Flüchtlingen engagiert. Der Fußballverein leistet mit seinem Angebot für Flüchtlinge abseits der politischen Debatten schnelle und unkomplizierte Integrationsarbeit“, so Silbersack weiter.
Neben dem Roten Stern Sudenburg e.V. wurden weitere fünf Vereine aus Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Auch sie nahmen ihre Silbernen Sterne sowie die Preisgelder entgegen. Der Roter Stern Sudenburg e.V. wird Sachsen-Anhalt bei der Verleihung der bundesweiten Goldenen Sterne vertreten. Sie werden am 26. Januar 2016 in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen.

Preisträger:
1. Platz (2.500 Euro): Roter Stern Sudenburg e.V.
ausgezeichnet für das Projekt „Förderung von Kindern und Jugendlichen und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund“, eingereicht über die Volksbank Magdeburg eG
2. Platz (1.500 Euro): SV Grieben 47 e.V.
ausgezeichnet für das Projekt „Mitglieder finden und binden - Der erfolgreiche Weg des SV Grieben 47 e. V. in Zeiten des demografischen Wandels“, eingereicht über die Volksbank Stendal eG
3. Platz (1.000 Euro): Burger Volleyball Club 99 e.V.
ausgezeichnet für das Projekt „"Bewegte Kinder" - Bewegung fängt im Kopf an“, eingereicht über die Volksbank Jerichower Land eG
Förderpreis (500 Euro): Böllberger Sportverein Halle e.V.,
ausgezeichnet für das Projekt „Leistungsmotivation“, eingereicht über die Volksbank Halle (Saale) eG
Förderpreis (500 Euro): Oranienbaumer SV "Hellas 09" Abteilung Fußball,
ausgezeichnet für das Projekt "Weltoffen. Wir spielen mit Köpfchen", eingereicht über die Volksbank Dessau-Anhalt eG
Förderpreis (500 Euro): SV Mertendorf 1948 e.V.
ausgezeichnet für das Projekt "Total normal", eingereicht über die Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut eG

 Mehr zum Wettbewerb "Sterne des Sports" erfahren Sie hier.