29.10.2015 - Raik Rewohl

Stephan Rewohl wird Vize-Weltmeister Karate in Japan.

Am 15/16. August 2015 fanden die Wado-Kai-Karate Weltmeisterschaften im japanischen Nagoya statt. Mit dem 20-köpfigen deutschen Nationalteam waren auch Julia Scharenberg (Senioren Kata) und Stephan Rewohl (Senioren Kata, Kumite bis 60 kg und Kumite-Team) aus dem KVSA angereist.

Bereits bei den Titelkämpfen 2005 sowie 2010 konnte Stephan Rewohl jeweils eine Bronze-Medaille im Kumite der Herren bis 60 kg mit nach Hause bringen. In diesen Jahr lief es noch besser: Im Wettkampf Kata gewann er sicher die Vorkämpfe und wurde erst im Halbfinale gestoppt. Sein erster Kata-Einsatz auf einer Wado-Kai Weltmeistschaft wurde letztlich mit Platz drei belohnt. Im Anschluss trat Stephan im Kumite der Herren bis 60 kg erneut stark auf und gewann seine Vorkämpfe gegen Gegner aus Nepal, Frankreich und Aserbaidschan. Im Kampf um den Einzug in Finale verlor er gegen einen Kämpfer aus China, hatte aber bereits Bronze sicher. Das Kumite Team der Herren (Starter Felix Behrend/Nübbel, Murat Uysal/Duisburg, Patrik Olschevski/Goslar und Stephan Rewohl/Halle) kämpfte sich bis ins Finale dieser Weltmeistschaft durch und verlor kanpp gegen das japanische Team. Der Titel Vize-Weltmeister trat jedoch mit den Kämpfern die Heimreise an. Von den insgesamt vier deutschen Platzierungen (2 x Silber und 2 x Bronze) steuerte Stephan somit drei Medaillen bei. Julia Scharenberg zeigte in ihren Begegnungen ebenfalls eine starke Leistung musste sich aber mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben. Text und Bilder: Raik Rewohl Vorsitzender Budo-Akademie Halle e.V.