15.02.2016 - Frank Löper

Sachsen-Anhalts Rodel- und Bobsportler feiern Medaillen

Erschöpft aber glücklich: Francesco Friedrich und Thorsten Margis (v.links) nach dem entscheidenden WM-Lauf. (Foto: dpa)
Erschöpft aber glücklich: Francesco Friedrich und Thorsten Margis (v.links) nach dem entscheidenden WM-Lauf. (Foto: dpa)
Das vergangene Wochenende war für Sachsen-Anhalts Rodel- und Bobsportler überaus erfolgreich. Thorsten Margis (SV Halle) wurde in Innsbruck als Anschieber von Pilot Francesco Friedrich (Oberbärenburg) Weltmeister im Zweierbob. Die beiden Rennrodler Tatjana Hüfner (Blankenburg) und Toni Eggert (Ilsenburg), mit Partner Sascha Benecken (Suhl), wurden in Altenberg zweifache Europameister. Herzlichen Glückwunsch!

Der ehemalige Leichtathlet Thorsten Margis konnte mit seinem Piloten Francesco Friedrich erfolgreich den WM-Titel im Zweierbob verteidigen. Für Friedrich war es sogar der dritte WM-Erfolg in Folge.
Tatjana Hüfner, der im Sommertraining die Achillessehne gerissen war, hat sich in sensationell wieder in die Erfolgsspur gekämpft. Nach einem kompletten olympischen Medaillensatz und zahlreichen Weltmeistertiteln konnten Sie Ihre beeindruckende Erfolgsbilanz jetzt in Altenberg mit zwei Europameistertiteln im Einzel und im Teamwettbewerb vervollständigen.
Zwei Europameistertitel gab es in Altenberg auch für den Ilsenburger Toni Eggert. Dem Vizeweltmeistertitel Ende Januar 2016 in Königsee ließ er zusammen mit Sascha Benecken aus Suhl jetzt mit den Goldmedaillen im Doppelsitzer- und im Teamwettbewerb bei den Europameisterschaften 2016 in Altenberg weitere Medaillen folgen. Eine beeindruckende Erfolgsbilanz!
Die abschließenden Weltcuprennen für die Rennrodler finden am nächsten Wochenende in Winterberg statt.