22.02.2016 - Frank Löper

Biathlet Danilo Riethmüller gewinnt Silber in Lillehammer

Silber zum Abschluss der Olympischen Jugendspiele gewannen Julia Frühwirt, Franziska Pfnür, Simon Groß und Danilo Riethmüller (v.l.). Foto: DOSB
Silber zum Abschluss der Olympischen Jugendspiele gewannen Julia Frühwirt, Franziska Pfnür, Simon Groß und Danilo Riethmüller (v.l.). Foto: DOSB
Mehr als die Hälfte der 44 deutschen Teilnehmer kehrt von den Olympischen Winter-Jugendspielen, die vom 12. bis 21. Februar in Lillehammer stattfanden, mit Medaillen zurück. ZU den Medaillengewinnern zählt auch Biathlet Danilo Riethmüller aus Hasselfelde im Harz. Mit der Biathlon Mixed-Staffel gewann der heute für den WSV Clausthal-Zellerfeld Startende am Abschlusstag Silber.

In einem spannenden Staffelrennen sicherte sich die deutsche Mixed-Staffel zum Abschluss der Olympischen Jugendspiele die Silbermedaille. Nur 7,6 Sekunden hinter dem Norweger Sivert Guttorm Bakken kam Danilo Riethmüller als Schlussläufer der deutschen Biathlon Mixed Staffel ins Ziel und sicherte damit die Silbermedaille.
„Ich habe nochmal alles gegeben in der letzten Runde um den Norweger noch zu holen, aber mit Silber sind wir natürlich absolut zufrieden“, sagte Riethmüller, der nach dem letzten Schießen noch 36,7 Sekunden hinter dem Norweger gelegen hatte. Juliane Frühwirt (SV Motor Tambach-Dietharz) hatte für Deutschland als Startläuferin angeführt. Von ihr übernahm Franziska Pfnür (SK Ramsau), die als einzige der deutschen ohne Nachlader am Schießstand auskam. An Position drei lief Simon Groß vom SC Ruhpolding, der schließlich an Riethmüller übergab.
Die Staffelmedaille bildete den Abschluss eines sehr erfolgreichen Abschneidens des deutschen Teams in Lillehammer. Deutschlands Chef de Mission, Dirk Schimmelpfennig, sagte nach dem Ende der letzten Wettbewerbe, dass man mit den gezeigten Leistungen „sehr zufrieden“ sei , ebenso mit dem Auftreten der 44 deutschen Nachwuchssportler abseits des sportlichen Geschehens. „Alle Sportler haben sich sehr gut und positiv präsentiert, sehr kämpferisch und erfolgreich“, erklärte er. „sie könnten zudem Erfahrungen, Inspiration und Motivation mitnehmen, was uns gerade für diesen Jungen Sportlerinnen und Sportler sehr wichtig war“.
Am Sonntagabend gingen die Olympischen Jugendspiele von Lillehammer mit einer Abschlussfeier für die Athleten in lockerer Atmosphäre zu Ende. Gastgeber der nächsten Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 ist Lausanne/Schweiz. Die nächsten Olympischen Jugendspiele in den Sommersportarten finden vom 11. bis 23. September 2018 in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires statt.