14.01.2015 - Sportjugend

Schlüsselübergabe in der Schierker Baude

Schlüsselübergabe Schierker Baude
Schlüsselübergabe Schierker Baude

Uwe Klein geht nach über 22 Jahren als Geschäftsführer der Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend im Landessportbund Sachsen-Anhalt e. V. in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin Gabriele Kühn übernahm den symbolischen Hausschlüssel.
Anfang des Jahres feierten über 100 Freunde, Wegbegleiter, Geschäftsführer, Mitarbeiter, Vertreter aus Politik und Sport den 66. Geburtstag von Uwe Klein. Mit finanzieller Unterstützung des Landes entwickelte Uwe Klein mit seinem Team seit 1992 aus anfänglich einzelnen Bungalows eine moderne leistungsfähige Jugendbildungsstätte.

Zahlreiche Weggefährten würdigten die Verdienste des gebürtigen Hasselfelders. Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr sowie Präsident des Verbandes für Gewichtheben, Kraftsport und Fitness des Landes erinnerte an die gemeinsame erfolgreiche Arbeit in Wolmirstedt. Hier wirkte Uwe Klein viele Jahre im Kreissportbund.
Henning Rühe, Präsident des Kreissportbundes Harz würdigte sein ehrenamtliches Engagement für den Sport im Landkreis mit der Eintragung in das Ehrenbuch des Kreissportbundes.
Der Landrat des Landkreises, Martin Skiebe und der Landtagsabgeordnete Dr. Ronald Brachmann (SPD) schätzen seine Umtriebigkeit bei der Lösung von besonderen Herausforderungen.
Rainer Voigt, Vizepräsident für Finanzen des Landessportbundes, überbrachte die Glückwünsche des Präsidiums des LSB und überreichte gemeinsam mit Ines Kramer (Finanzvorstand des LSB) und Eberhard Bunzel (Sportvorstand des LSB) einen Scheck für den neuen Niedrigseilgarten, der mit Hilfe von jungen Menschen im Sommer auf dem Gelände der Schierker Baude entstehen soll.
Über Videobotschaften kamen herzliche Grüße der zahlreichen internationalen Freunde und Partner nach Schierke in die Feierstunde hinein.
Und da mit 66 Jahren noch lange nicht Schluss ist, wird der Jubilar ehrenamtlich der Schierker Baude weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darauf baut auch seine Nachfolgerin Gabriele Kühn. Die ehemalige Rodlerin, Sportwissenschaftlerin, Trainerin leitete zuletzt viele Jahre eine Behinderteneinrichtung.

 Hier gehts zur Schierker Baude!