10.05.2016 - Stefan Brückner

3. AOK-Sportcamp für Kinder an der LSSO gestartet

Am 08.05.2016 begrüßten Wilma Struck, Landesrepräsentantin der AOK Sachsen-Anhalt, und Anke Theilemann, Referentin Breitensport des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt e. V., insgesamt 21 Kinder im Alter zwischen 9 und 14 Jahren aus 5 Vereinen der Kreise Börde und Mansfeld-Südharz zum 3. AOK-Sportcamp für sozial benachteiligte Kinder. Die Camps sind Teil der Kooperationsvereinbarung, die der LSB und die AOK Sachsen-Anhalt im März 2015 geschlossen haben.

Die Zusammenarbeit zwischen LSB und AOK sieht gemeinsame Präventionsprojekte für Kinder und Jugendliche und Vereinspartnerschaften vor. Darüber hinaus wollen beide Partner zusammen den Aktiven- und Breitensport fördern. Ziel ist es, sich gemeinsam für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und für die gezielte Förderung des regionalen Sports stark zu machen.
21 Kinder und ihre 3 Betreuer/innen erleben vom 08.-13.05. besondere Pfingstferien und können nach Herzenslusst Sport treiben und alle Möglichkeiten rund um die LandesSportSchule zu sportlichen Aktivitäten nutzen.
Zum Programm des Camps zählen neben den sportlichen Aktivitäten wie Kickboxen, Besuch eines Hochseilgartens, Floorball oder Kin-Ball auch Angebote wie Entspannungsübungen und Ernährungsberatung für Kinder, sodass auch gesundheitliche Aspekte eine wichtige Rolle innerhalb des Camps einnehmen.