01.06.2016 - Annette Lippstreu

Silber und Bronze für BSSA-Kegler bei EM in Kroatien

Das Deutsche EM-Team 2016 mit Trainern und Betreuern
Das Deutsche EM-Team 2016 mit Trainern und Betreuern
Bei den 16. Europameisterschaften im Kegeln der Sektion Classic des Internationalen Sportverbandes für Blinde und Sehbehinderte (IBSA) vom 23. bis 29. Mai 2016 im kroatischen Koprivnica erkämpfte Tilo Behrendt vom Magdeburger SV 90 (MSV 90) jeweils Silber in der Einzel- und der Kombinationswertung. Edith Rien und Ralf-Peter Lokat von der SG Chemie Wolfen errangen Bronze im Mixed Wettbewerb. Damit gingen alle Medaillen des 14-köpfigen deutschen Teams an Aktive aus Sachsen-Anhalt.

In der Einzelwertung der blinden Herren erspielte sich Tilo Behrendt mit 610 Holz als Zweiter den Einzug ins Finale. Dort belegte er mit 611 Holz in der Einzelwertung und 1212 Holz in der Kombinationswertung jeweils den zweiten Rang.
Im Mixed-Wettbewerb startete Edith Rien mit Ralf-Peter Lokat in der Gruppe der Sehschwachen. Sie erreichten als Achte das Viertelfinale. Hier trafen sie auf die Favoriten aus Kroatien, welche nicht nur ins wackeln kamen sondern sogar klar gegen die beiden Deutschen verloren. Leider reichte es dann im Halbfinale nicht ganz, um gegen die Polen zu siegen, aber im Spiel um Platz drei ließen sie dann nichts mehr anbrennen und holten sich überglücklich die Bronzemedaille.
Für Sachsen-Anhalt waren außerdem Gabriele Meyer und Jürgen Bethge mit guten Platzierungen am Start.