10.06.2016 - Frank Löper

Neue Gesichter im Vorstand der Stiftung Sport

Der neue Vorstand der Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt.
Der neue Vorstand der Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt.
Der Vorstand der Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt traf sich Anfang Juni in Halle zu seiner konstituierenden Sitzung für die neue Legislaturperiode. Dabei wurden zwei neue Mitglieder in den Vorstand aufgenommen. Neu dabei sind Dr. Tamara Zieschang (Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Sport) und die ehemalige Leistungssportlerin Claudia Malzahn vom SV Halle (Olympiateilnehmerin), die heute im BG Klinikum Bergmannstrost in Halle tätig ist.

Den siebenköpfigen Vorstand der Stiftung leitet auch in der neuen Legislaturperiode Robert Grünewald aus Sangerhausen als Vorsitzender. Zu seiner Stellvertreterin wurde Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang gewählt. Die Geschäfte der Stiftung Sport führt weiterhin Eberhard Bunzel, Sportvorstand des LSB Sachsen-Anhalt. Dem Vorstand gehören weiter an: Frank Rüdrich (Schatzmeister im Fußballverband Sachsen-Anhalt), Helmut Kurrat (Leiter des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt), André Willms (Olympiasieger im Rudern) und Claudia Malzahn (Olympiateilnehmerin im Judo).
Die Stiftung Sport in Sachsen-Anhalt hat aktuell zwei Hauptprojekte: Die Individualförderung mit einer jährlichen maximalen Zuschusssumme in Höhe von 170.000 Euro und das Juniorteam Sachsen-Anhalt, dem derzeit 30 junge Sportlerinnen und Sportler des Jugend- und Juniorenbereichs aus zwölf Sportarten angehören. Die Förderung der Juniorsportler 2015 durch die AOK Sachsen-Anhalt wird verstetigt und soll auf weitere Bereiche ausgebaut werden.