30.06.2016 - Stefanie Lück/Frank Löper

Zehn Jahre Schwimmbad „Am Fuchsbau“ in Osterburg

Schnuppertauchen war eines der zahlreichen Angebote zum Schwimmbadjubiläum in Osterburg.
Schnuppertauchen war eines der zahlreichen Angebote zum Schwimmbadjubiläum in Osterburg.
Am 29. Juni 2006 eröffnete Osterburgs damaliger Bürgermeister Hartmuth Raden unter dem Beifall hunderter Gäste die 4,6 Millionen Euro teure Schwimmhalle „Am Fuchsbau“. Auf den Tag genau zehn Jahre später, am 29. Juni 2016, feierten die Osterburger mit Schwimmspielen, Schnuppertauchen, einem Beachvolleyballturnier und Hüpfburg für die Jüngsten eine zünftige Jubiläumsparty.

Osterburgs heutiger Bürgermeister, Nico Schulz, unterstrich die Bedeutung des Hallenbades für die Bürgerinnen und Bürger der Biesestadt: „Unser Schwimmbad ist natürlich das Bad für die Bevölkerung aus Osterburg und Umgebung, ist ein Ort für die vielen Schülerinnen und Schüler zum wöchentlichen Schwimmunterricht, ist Trainingsort für den Osterburger Schwimmverein, ist aktiver Teil der Freizeitbeschäftigung für die Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe Osterburg, ist Treffpunkt der Rheumaliga und Trainingsstätte der Triathlonfüchse und vielen anderen mehr“.
Auch der stellvertretende Landrat das Landkreises Stendal, Dr. Denis Gruber, betonte, wie wichtig das Schwimmbad für die Region um Osterburg ist.
Für den Hallenbetreiber LSB Sachsen-Anhalt ist die Schwimmhalle, deren Fünf-Bahnen-Becken 900.000 Liter Wasser fasst, ein wichtiges Teilstück in der nahezu perfekten sportlichen Infrastruktur. Die moderne Schwimmhalle ist bei den Gästen der LandesSportSchule überaus beliebt. Die leistungssporttragenden Vereine SC Magdeburg und SV Halle, viele weitere Schwimmvereine aus Sachsen-Anhalt und der angrenzenden Bundesländer sowie zahlreiche andere Sportvereine und Schulklassen nutzen die Schwimmhalle gern, egal ob zum intensiven Training oder zur Freizeitgestaltung bei Klassenfahrten.
„Jährlich ca. 39.000 Besucherinnen und Besucher zeigen, dass die Schwimmhalle eine gute Investition in die Zukunft des Sportstandorts Osterburg war und ist“, sagte LSB-Vizepräsident Finanzen, Rainer Voigt, in seinem Grußwort.
Der bereits im Jahr 2003, lange vor der Fertigstellung des Schwimmbades, zwischen der Stadt Osterburg und dem LSB Sachsen-Anhalt unterzeichnete Betreibervertrag über 25 Jahre gibt allen Partnern Planungssicherheit. Und so konnten die Osterburger und die zahlreichen Hausgäste der LandesSportSchule das Schwimmbad-Fest am 29. Juni in vollen Zügen genießen. Alle waren sich sicher, beim nächsten Jubiläum in zehn Jahren wieder dabei sein zu wollen.