19.07.2016 - Frank Löper

RSV Osterweddingen erhält „Das Grüne Band“

Juniorenweltmeisterin Pauline Grabosch (RSV Osterweddingen).
Juniorenweltmeisterin Pauline Grabosch (RSV Osterweddingen).
Seit Ende Juni stehen die 50 Preisträger des „Grünen Bandes für vorbildliche Talentförderung im Verein“ fest. Zu den Preisträgern zählt erstmal auch ein Radsportverein aus Sachsen-Anhalt: der RSV Osterweddingen. Die Auszeichnung ist mit einer Förderprämie für die Jugendarbeit von 5.000 Euro verbunden.

Der Radsportverein Osterweddingen wird damit für seine jahrelange hervorragende Nachwuchsarbeit unter Leitung des Vereinsvorsitzender Siegfried Kindler und in Regie des sportlichen Leiters Andreas Kindler ausgezeichnet. Mit den Juniorenweltmeistertiteln und -weltrekorden im Jahr 2015 von Vereinsmitglied Pauline Grabosch findet die Nachwuchsförderung in Osterweddingen derzeit ihren Höhepunkt.
„Die Konzepte der diesjährigen Preisträger sind auf einem sehr hohen Niveau. Die Entwicklung seit Beginn der Initiative zeigt, dass in der Nachwuchsförderung unserer Vereine unglaublich viel Potenzial steckt und wir auch künftig noch viele wertvolle und zukunftsweisende Ansätze zur Talentsuche und – förderung erwarten dürfen“, so Michael Vesper, Jurymitglied des „Grünen Bandes“ und Vorstandsvorsitzender des DOSB.
„Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie viel gute Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen geleistet wird. Wir wollen mit dem „Grünen Band“ einen Beitrag zur Förderung des Breiten- und Leistungssports sicherstellen“, verdeutlicht Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jurymitglied die Vorbildfunktion der Vereine.
„Das Grüne Band“, das seit inzwischen 30 Jahren durch den DOSB und die Commerzbank verliehen wird, ehrt die herausragende Nachwuchsförderung in Sportvereinen und die damit verbundenen Leistungen ihrer Sportlerinnen und Sportler.
Im Herbst werden die Trophäen und der Scheck über 5.000 Euro Förderprämie bei Veranstaltungen in ganz Deutschland offiziell an die Vereine übergeben. Highlight ist das Jubiläumsevent am 4. Oktober in Berlin, bei dem die Erfolgsgeschichte des „Grünen Bandes“ mit seinen aktuellen und ehemaligen Preisträgern im Fokus stehen wird.

 Mehr zur Auszeichnung „Das Grüne Band“ erfahren Sie hier: