18.08.2016 - Dr. Maja Bachmann

DOSB fördert Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Der LandesSportBund Sachsen-Anhalt e. V. (LSB) hat sich mit dem Projekt „Betriebliche Gesundheitsförderung als Baustein für die Entwicklung eines Vereins im Bereich Gesundheitsmanagement“ im Rahmen des DOSB- Innovationsfonds beworben. Insgesamt wurden 30 Anträge beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) eingereicht. Anfang Juli 2016 hat der LSB mit 21 anderen Antragstellern eine Förderzusage erhalten. Umgesetzt wird das Projekt in Kooperation mit dem USV Halle e. V. und hat eine Laufzeit von einem Jahr, beginnend im September 2016.

Auf Gesundheitsmanagement als Thema für Vereine legt der LSB zukünftig mehr Wert. Die Vereine sollen für die Entwicklung/Profilierung in diesem Themengebiet mehr Unterstützung erfahren. Zudem ist der LSB an einer positiveren Mitgliederentwicklung im mittleren Erwachsenenalter interessiert. Über Betriebe könnte ein Zugang zu diesem Altersbereich geschaffen werden. Mit dem DOSB-Innovationsfonds wird ein Vorzeige-Projekte initiiert, welches Grundlage für den Aufbau eines Netzwerkes in Sachsen-Anhalt zum Thema Gesundheitsmanagement in Vereinen und betriebliche Gesundheitsförderung schafft und Vereine konkret unterstützt. Langfristig sollen mit Hilfe eines erstellten Handlungsleitfadens und der geschaffenen Strukturen Vereine in der Lage sein, ein Konzept zur betrieblichen Gesundheitsförderung selbstständig umzusetzen. Erster Schritt in diesem Projekt ist die Findung von Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

 Informationen zum DOSB-Innovationsfonds sind ab September hier zu finden.