06.09.2016 - Annette Lippstreu

Sportliches Miteinander bei den „27. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“

Die Medaillenträger der "27. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde"
Die Medaillenträger der "27. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde"
„Zum 27. Mal in Folge erlebten Aktive, Gäste und Zuschauer gemeinsam den Tag der ‚Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde‘.

Er war auch in diesem Jahr geprägt vom sportlichen Miteinander, von echter Integration, dem Ringen um guter Ergebnisse und Medaillen, vor allem aber viel Lebensfreude. Als BSSA-Präsident bedanke ich mich bei den Ausrichtern BSV Salzwedel und KSB Altmark-West, bei allen Förderern und den vielen fleißige Helfern vor Ort. Wir freuen uns auf die 28. Auflage dieses in Art und Größenordnung deutschlandweit einzigartigen Integrationssportfestes im kommenden Jahr in Dessau-Roßlau“, so das Resümee von Dr. Volkmar Stein nach den Spielen. In Vertretung des Schirmherren, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, hatte der Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, die 27. Landessportspiele eröffnet. Vor den 850 Aktiven und zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport unterstrich er die Bedeutung der Spiele für den Sport und das Miteinander in unserer Gesellschaft.
Mit der Staffelstabübergabe an Elke Krüger vom PSV 90 Dessau und die Geschäftsführerin des Stadtsportbundes Dessau-Roßlau, Renate Quast, wurde der Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. Die 28. Auflage der Landessportspiele wird am 2. September 2017 in Dessau-Roßlau stattfinden.
Ein herzliches Dankeschön an alle Förderer der „27. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“, besonders an die Hauptförderer: LOTTO Sachsen-Anhalt, Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) GmbH, Sanitätshaus rmcSTOLZE GmbH, AOK Sachsen-Anhalt, BG Klinikum Bergmannstrost Halle, Landesapothekerverband Sachsen-Anhalt sowie an den Mitteldeutscher Rundfunk, Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt. Ebenso herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Beetzendorf, die mit ihrem Agieren als nichtbehinderte Partner für mehr als 100 Sportlerinnen und Sportler mit Handicap die Teilhabe erst ermöglichten.
Auf Wiedersehen in Dessau am 2. September 2017!