22.09.2016 - Jan Rödel

Offene Sportspiele Special Olympics Sachsen-Anhalt

Siegerehrung bei den Special Olympics Sachsen-Anhalt.
Siegerehrung bei den Special Olympics Sachsen-Anhalt.
Am heutigen 22. September von 9 bis 17 Uhr steht Halberstadt ganz im Zeichen von Special Olympics Sachsen-Anhalt. Bereits zum dritten Mal werden die Offenen Sportspiele des Landesverbandes durchgeführt. Die Schirmherrschaft hat erneut der Innen- und Sportminister des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Holger Stahlknecht, übernommen.

In diesem Jahr haben sich 24 Einrichtungen angemeldet. Die größte Sportdelegation kommt mit 50 Athleten aus der Evangelischen Stiftung Neinstedt. Gäste aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen nehmen weite Anreisen auf sich. Insgesamt sind 300 Athleten sowie 200 Helfer und Unified Sports Partner in Halberstadt am Start.
Der Special Olympics Sachsen-Anhalt e.V. (SOSA) freut sich auf tolle Wettbewerbe in den Sportarten Fußball, Floorball, Tischtennis, Leichtathletik und Schwimmen sowie die Demosportart Judo. Zudem wird das wettbewerbsfreie Angebot mit Hilfe der Sportjugend Harz und der Albert Schweitzer Schule Halberstadt durchgeführt. Ein Gesundheitsprogramm gibt es in den Bereichen Physiotherapie/Orthopädie, Zahngesundheit und gesunde Lebensweise.
An dieser Stelle bedankt sich SOSA bereits im Vorfeld bei allen ehrenamtlichen Helfern (u.a. dem Gymnasium Martineum, den FSJ-lern der Sportjugend Sachsen-Anhalt, dem Rotary Club Halberstadt etc.) und den Förderern der Offenen Sportspiele: der AOK Sachsen-Anhalt, Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Stiftung der Kreissparkasse Halberstadt sowie der Rewe Jens Föllner OHG. Mit dieser Unterstützung sind die Sportspiele erst möglich gemacht worden.