17.10.2016 - Frank Löper

Fußballverband zeichnet Fair Play-Gesten aus

Quelle: DFB
Quelle: DFB
Der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) zeichnet einmal im Monat die fairste Geste aus, die sich auf und neben den Fußballplätzen in Sachsen-Anhalt abspielt. Damit soll Fair Play als unverzichtbarer Bestandteil des Fußballs gefördert und anerkannt werden. Jeder der eine solche Fair Play-Geste beobachtet oder der Überzeugung ist, dass das dauerhafte faire Verhalten eines Spielers, Trainers, Schiedsrichters, Zuschauers oder Vereinsmitglieds gewürdigt werden sollte, kann das dem FSA melden.

Es können sowohl einmalige faire Geste als auch das dauerhafte Verhalten im Sinne des Fair Plays von Spielern, Trainern, Schiedsrichtern, Zuschauen oder Vereinsmitglieder gemeldet werden. Dieses kann sich auf oder auch abseits des Platzes ereignen.
Fair Play-Gesten sind z.B., wenn ein Spieler oder Trainer eine Schiedsrichter-Entscheidung zuungunsten der eigenen Mannschaften korrigiert oder ein Spieler eine erfolgversprechende Aktion abbricht, um einem verletzten Gegenspieler zu helfen.
Jeden Monat wird der „Fair Play-Sieger des Monats“ durch den FSA gekürt. Als Dankeschön gibt es beispielsweise Fair Play T-Shirt und Bälle zu gewinnen.
Am Ende einer jeden Saison küren die 21 Landesverbände des DFB jeweils Ihren Jahressieger. Diese sind gleichzeitig auch die Nominierten für den Wettbewerb auf der Bundesebene. Der Bundessieger wird schließlich durch eine DFB-Jury ausgewählt und im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung, zu der alle 21 Landessieger eingeladen werden, mit der „Fair Play-Medaille“ ausgezeichnet.

Die Fair Play-Gesten können gemeldet werden beim:
Fußballverband Sachsen-Anhalt
Stephan Matecki
Fair-Play Beauftragter
03 91/8 50 28 19
s.matecki@fsa-online.de