16.01.2017 - Frank Löper

Neue Ideen für die Vereinsentwicklung gesammelt

Die Teilnehmer der Vereinsmanagerausbildung in Osterburg. (Foto: Sophia Arndt)
Die Teilnehmer der Vereinsmanagerausbildung in Osterburg. (Foto: Sophia Arndt)
Kreativ ging es am Wochenende (13.-15. Januar) in der Landessportschule Osterburg zu. Bereits zum dritten Mal trafen sich insgesamt 14 angehende Vereinsmanager aus 12 Sportvereinen des Landes, um Ideen für die Vereinsarbeit zu entwickeln und Anregungen für die Umsetzung in ihren Heimatvereinen zu sammeln. Gleichzeitig konnten sie dabei ihre Lizenzausbildung vorantreiben.

Im letzten von drei Ausbildungsmodulen zum Basiswissen im Vereinsmanagement ging es um Fördermöglichkeiten für den Sportstättenbau, aktuelle Themen aus dem Bereich Sport und Gesellschaft wie Integrationsangebote für Flüchtlinge, die Öffentlichkeitsarbeit via Internet und Social Media sowie das Freiwilligenmanagement im Sport. Beim gemeinsamen Bowlingabend kam auch die Geselligkeit in Osterburg nicht zu kurz.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Vereinen ISR Magdeburg, FC Hettstedt, MTV von 1862 Wittenberg, SV Grün-Weiß Wittenberg, SV 1890 Westerhausen, Katholischer SC Blau-Weiß 90 Magdeburg, ZEN Gardelegen, Judo Club Halle, SG Chemie Wolfen, Rossauer Sportverein, Friedensweiler SV und 1. Magdeburger Basketballclub hielten am Ende des Wochenendes stolz ihr Zertifikat „Basiswissen Vereinsmanagement“ in den Händen.
In aufbauenden Themenmodulen und einer abschließenden Projektarbeit können sie in den nächsten Wochen die DOSB-Vereinsmanager C-Lizenz erwerben.