25.04.2017 - Frank Löper

Laufend auf dem Weg von Rom nach Wittenberg

Olympiasiegerin Julia Lier, Teilnehmerin am Friedenslauf 2017, am Petersdom in Rom. (Foto: privat)
Olympiasiegerin Julia Lier, Teilnehmerin am Friedenslauf 2017, am Petersdom in Rom. (Foto: privat)
Sie sind seit Sonntag (23. April) unterwegs. Ihr Weg führt sie von Rom nach Wittenberg. Zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus ganz Sachsen-Anhalt, unter ihnen Olympiasieger und Weltmeister, nehmen derzeit am Friedenslauf unter dem Motto „Für Frieden, Demokratie, und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit“ teil.

Der Verein Friedenslauf von Rom 2017 organisierte im Reformationsjahr diesen Lauf von der Vatikanstadt bis in die Lutherstadt. Wenn die Läuferinnen und Läufern am 8. Mai in Wittenberg eintreffen haben sie fast 2.000 km in 15 Tagesetappen absolviert.
Mit am Start befinden sich auch Sachsen-Anhalts aktuelle Olympiasiegerin im Rudern von Rio de Janeiro, Julia Lier, sowie Andreas Hajek, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister im Rudern und der Ex-Schwergewichtsboxer Timo Hoffmann. Der Lauf steht unter der Schirmherrschaft von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff. Der Präsident des LSB Sachsen-Anhalt, Andreas Silbersack, wünschte den Läufern am Start in Rom persönlich viel Glück und wird sie am im Ziel in Wittenberg empfangen.
Heute sind die Läuferinnen und Läufer auf dem 215 km langen Teilabschnitt von Siena nach Modena unterwegs. Am 29. April überqueren sie die Grenze nach Deutschland und am 05. Mai werden sie aus Erfurt kommend die Landesgrenzen Sachsen-Anhalts erreichen. Die letzten Etappen nach Wittenberg, wo sie Läuferinnen und Läufer am 8. Mai empfangen werden, sehen wie folgt aus:
5. Mai (Freitag): Erfurt - Eisleben - 90 km
6. Mai (Samstag): Eisleben - Halle - 42 km
7. Mai (Sonntag): Halle -Torgau - 100 km
8. Mai (Montag): Torgau - Wittenberg - 70 km

In Halle können Sie die Friedensläuferinnen- und -läufer am 6. Mai gegen 13.30 Uhr in der Heide am Waldkater empfangen und sie bis zum Etappenziel auf dem Marktplatz in Halle laufend begleiten.

 Hier finden Sie alle Informationen zum Friedenslauf 2017