08.05.2017 - Frank Löper

3. Sachsen-Anhalt-Spiele waren ein voller Erfolg

Amy Sophie Groß aus Schkopau beim Handball.
Amy Sophie Groß aus Schkopau beim Handball.
Mit der Veranstaltung am 6. Mai in der Brandbergehalle in Halle gingen die 3. Sachsen-Anhalt-Spiele als Höhepunkt der Talentfindung im Schuljahr 2016/17 erfolgreich zu Ende. In Dessau-Roßlau, Magdeburg und in Halle präsentierten sich zusammen 1.200 der sportlich talentiertesten Drittklässler den aufmerksamen Augen der Landestrainer in den olympischen Sportarten Rudern, Kanu, Leichtathletik, Handball und Judo.

In diesem Schuljahr hatten erstmals nahezu alle Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der 557 Grundschulen in Sachsen-Anhalt an einem sportmotorischen Test teilgenommen. Die sportlich talentiertesten von 16.428 Grundschülern hatten danach eine Einladung zu den Sachsen-Anhalt-Spielen erhalten. An den drei Veranstaltungsorten Dessau-Roßlau, Magdeburg und Halle waren jeweils ca. 400 Mädchen und Jungen dabei. Hunderte Eltern, Großeltern und Betreuer feuerten ihre Kinder an und sorgten so an den Sportanlagen für eine tolle Kulisse.
Noch ist es für eine umfassende Bewertung zu früh. Jetzt steht erst einmal die Auswertung der Ergebnisse der drei Großveranstaltungen an, auf deren Grundlage die Eltern der Talente noch vor den Sommerferien eine Empfehlung für regionale Talentgruppen erhalten werden.
Das erste Fazit von LSB-Projektleiterin Sandra Ripsch lautet:
„Es waren drei anstrengende und ereignisreiche Wochen. Die 1.200 Mädchen und Jungen haben ihr Bestes gegeben und hatten dabei noch jede Menge Spaß! Ich bin begeistert vom Ehrgeiz, mit dem die Kids bei der Sache waren, und dem Engagement der Sportlehrer, Eltern und Betreuer, ohne die wir das Ganze nie hätten schultern können.“
„Vielen Dank auch an die fleißigen Helfer in Dessau-Roßlau, Magdeburg und Halle, die als Riegenführer, Stationsbetreuer oder bei der Anmeldung Tolles geleistet haben. Das überwiegend positive Feedback, das wir bei den Veranstaltungen vor Ort erhalten haben, ist für uns zusätzliche Motivation für die nächsten Projektaufgaben“, so Ripsch.

Ausblick:
Nach der Auswertung der Ergebnisse des Stationsbetriebs und der Empfehlungen der Landestrainer erhalten die Eltern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sachsen-Anhalt-Spiele in den nächste Wochen per Post Empfehlungen für eine oder mehrere Talentgruppen in ihrer Region.

 Hier gibt alle Fotos zu den 3. Sachsen-Anhalt-Spielen: