01.06.2017 - Frank Löper

Internationales Deutsches Turnfest: Sachsen-Anhalt ist dabei!

Zum Internationalen Deutschen Turnfest 2017 erwartet der Deutsche Turnerbund vom 3. bis 10. Juni in Berlin 80.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 3.200 Vereinen und 11 Nationen. Insgesamt finden 400 Wettkämpfe in 24 Sportarten statt. Auch Sachsen-Anhalts Leistungs- und Freizeitsportler, die Sportjugend des Landes und das LSB-Projekt „STARK im Sport“ sind bei der größten Wettkampf- und Breitensportveranstaltung der Welt dabei.

Zu den sportlichen Highlights des Turnfests zählen die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen der Frauen und Männer am 4. und 5 Juni. Dazu kommen zahlreichen Deutsche Altersklassenmeisterschaften bei denen auch aus Sachsen-Anhalt die besten Athletinnen und Athleten im Gerätturnen, der Rhythmischen Sportgymnastik und der Aerobic an den Start gehen. Im Aerobicbereich nehmen neben Janka Daubner auch Sportschülerinnen und Sportschüler aus Halle im Einzel, Paar und Trio teil. Das vielfältige Rahmenprogramm des Turnfestes wird von 100 Frauen und Männern aus sieben Turnvereinen Sachsen-Anhalt mitgestaltet.
Am Internationalen Deutschen Turnfest in der Bundeshauptstadt ist auch die Sportjugend Sachsen-Anhalt beteiligt. Bei jugend.macht.sport!, dem Jugendevent der Deutschen Sportjugend in und an der Messehalle 3.2. am Funkturm sind die Jugendlichen aus Sachsen-Anhalt mit der Funsportart Streetball vertreten. jugend.macht.sport! ist ein Event im Event. Vom Behindertensport bis zu Volleyball und Zirkus, von Mecklenburg-Vorpommern über Nordrhein-Westfalen bis Bayern wird fast alles vertreten sein, was die 79 Mitgliedsorganisationen der Deutschen Sportjugend zu bieten haben.
Beim Fest des Sports „Sportmetropole aktiv“, am 4. und 5. Juni 2017 vor dem Brandenburger Tor, können alle Berlinerinnen und Berliner, von jung bis alt sowie Familien selbst sportlich aktiv werden. Mehr als 50 Stationen zwischen Brandenburger Tor und Großer Querallee laden zum Mitmachen ein. Auf zwei großen Bühnen präsentieren Gruppen aus Sportvereinen und -verbänden ihr Können. Beim Fest des Sports ist auch Sachsen-Anhalts Landesprojekt „STARK IM SPORT“ vertreten, das sich die Aufklärung und Sensibilisierung zum Umgang mit Homophobie und Transphobie im Sport zur Aufgabe gemacht hat.
Erstmals wird es beim Turnfest auch ein ganz besonderes Berliner Rahmenprogramm geben: „Berlin turnt bunt!“ wird das Turnfest bis in die Kieze hinein erlebbar machen. Berlins Sportsenator Andreas Geisel dazu: „Berlin bleibt auch im Sommer aktiv. Überall in der Stadt können die Menschen Sport entdecken, Sport erleben und selber Sport treiben. Dafür bieten über 1.000 kostenfreie Angebote eine großartige Möglichkeit. Selber schwitzen oder nur zuschauen, es gilt immer der Satz: Sport macht Spaß. „Berlin turnt bunt!“ ist der beste Beweis dafür.“

Erstmalig werden rund 20 Wettkämpfe, Entscheidungen und Events des Turnfestes auf dem Online-Sportsender Sportdeutschland.TV live und kostenlos im Internet übertragen. Dazu gibt es Tageszusammenfassungen mit den Höhepunkten des Sport- und Rahmenprogramms.

 Hier könnt Ihr die Turnfest-Highlights live verfolgen: