04.07.2017 - Seiffert

Sportjugend im Rennen um Deutschen Engagementpreis 2017

https://www.deutscher-engagementpreis.de/
https://www.deutscher-engagementpreis.de/
Das Engagement-Projekt ZI:EL+ ist für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Insgesamt 17 Jugendliche aus Sachsen-Anhalt, Syrien und Afghanistan freuen sich gemeinsam mit der Sportjugend über diese große Ehre.

Halle, 04.07.2017 – Das Engagement-Projekt ZI:EL+ ist für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. 17 Jugendliche aus Sachsen-Anhalt, Syrien und Afghanistan freuen sich gemeinsam mit der Sportjugend über diese große Ehre.

Nur die Ausrichter der rund 630 regionalen wie überregionalen Engagementpreise können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Als Gewinner des freistil Jugendengagement-Preises geht die SPORTJUGEND Sachsen-Anhalt ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Der besondere Einsatz für Jugendliche im Sport und vor Allem für junge Geflüchtete, erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung.

Chance auf bis zu 10.000 Euro Preisgeld
Die SPORTJUGEND hat jetzt die Chance bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 5. Dezember 2017 in Berlin geehrt zu werden. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner der fünf Kategorien Chancen schaffen, Leben bewahren, Generationen verbinden, Grenzen überwinden und Demokratie stärken warten Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro. Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträgerinnen und Preisträger dieser Kategorien. Über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis stimmen im Herbst alle Bürgerinnen und Bürger per Online-Voting ab.

ZI:EL+
Das Projekt ZI:EL+ ist ein Begegnungs- und Engagementprojekt, welches mittlerweile im dritten Jahr Jugendliche verschiedener Herkunft zusammen bringt. Innerhalb eines professionell begleiteten Workshop-Programms konnten sich in 2016 Jugendliche aus Sachsen-Anhalt, junge Geflüchtete aus Syrien und Afghanistan kennen lernen, gemeinsam Sport treiben und gemeinsam etwas schaffen: Unter der Anleitung von drei professionellen Medienpädagogen wurden Kurzclips, Fotos und Audiodateien zu ihrer Begegnung erstellt und zu einem Pageflow als Endergebnis zusammengeführt. Entstanden ist ein toller Beweis dafür, dass Sport keine Sprache braucht und es schafft, Jugendliche zu bewegen und zu verbinden.

Weitere Informationen zum Projekt

Das Programm ZI:EL+ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP). Die Sportjugend erhält hier Mittel von der Deutschen Sportjugend (dsj), um das Projekt für Sachsen-Anhalt durchzuführen.

Der Deutsche Engagementpreis
Der Deutsche Engagementpreis würdigt als Dachpreis das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.

Informationen zu über 600 Preisen für bürgerschaftliches Engagement unter www.deutscher-engagementpreis.de/preiselandschaft.

SPORTJUGEND Kontakt
Dorothea Rose
0345 / 52 79 -162
0345 / 52 79 -101
rose@lsb-sachsen-anhalt.de