19.07.2017 - Stefan Brückner

Yul Oeltze ist Europameister!

Bei den Kanu-Europameisterschaften vom 14.-16.7. in Plovdiv (Bulgarien) gewann Yul Oeltze vom SC Magdeburg gemeinsam mit seinem Partner Peter Kretschmer (Leipzig) die Goldmedaille im Canadier-Zweier über 1000 m und sicherte sich damit seinen ersten Titel im Erwachsenenbereich.

Mit einer veränderten Taktik im Vergleich zum Vorlauf sicherte sich das Duo den Europameistertitel mit einem souveränen Start-Ziel Sieg vor dem russischen Duo Melantyev/Chebotar und den italienischem Brüderpaar Nicolae und Sergiu Craciun. So schwärmte Yul Oeltze nach dem Rennen: "Wir konnten unsere taktischen Vorgaben perfekt umsetzen - zum Beispiel den Start explosiver herausfahren."
Nach einem, für beide Sportler, enttäuschendem Jahr 2016 mit dem Verpassen der olympischen Spiele in Rio de Janeiro, läuft es in der Neubesetzung des Bootes bisher optimal. So konnten vor den Europameisterschaften bereits die Olympiasieger Sebastian Brendel/Jan Vandrey in der internen Qualifikation besiegt werden. Als Saisonhöhepunkt steht nach dem Gewinn der Europameisterschaft die Kanu-Weltmeisterschaft im August in Racice (Tschechien) an. Mit dem Titelgewinn haben die beiden natürlich die Messlatte selber hoch gelegt wie Trainer Detlef Hummelt nach dem Rennen feststellte: " Der EM-Titel ist schön, aber kein Grund, die Beine hochzulegen. Jetzt müssen die Jungs auch bei der WM angreifen. Eine Medaille ist das Ziel."
Herzlichen Glückwunsch zum Titel und alles Gute auf dem Weg zur Weltmeisterschaft!