23.08.2017 - Annette Lippstreu

WM-Silber für Anja Adler

Anja Adler (HKC 54)
Anja Adler (HKC 54)
(ICF/BSSA/HKC 54) 23.08.2017. Bei ihrer ersten WM-Teilnahme lieferte Parakanutin Anja Adler vom Halleschen Kanuclub 54 (HKC 54) mit dem Titel der Vizeweltmeisterin über 200 Meter in der Bootsklasse Vaá (Startklasse VL3) einen hervorragenden Einstand.

„Ich habe die hallesche Fankurve auf der Tribüne schreien hören. Sie haben mich quasi zu Silber getrieben“, noch völlig fassungslos vor Freude versuchte die 28-jährige Hallenserin ihren Erfolg unmittelbar nach dem Rennen in Worte zu fassen. Mit 1:08.241 musste sie nur der Russin Larisa Volik (59.341) den Vortritt lassen. Dritte wurde die Britin Lindsay Thorpe (1:08.347).
Vor diesem Rennen hatte Adler bereits zwei Läufe im Kajak (Startklasse KL3) bestritten und dabei hervorragende Zeiten geliefert. Im Vorlauf wie auch im Semifinale belegte sie Rang sechs. Dass dies nicht zum Finaleinzug reichte, trübte ihre Freude über die guten Leistungen keineswegs.
Auch für HKC-Mannschaftskamerad Ivo Kilian war der erste Wettkampftag bei den Weltmeisterschaften des Internationalen Kanuverbandes (ICF) im tschechischen Racice absolut erfolgreich. Auch er startet sowohl im Kajak (Startklasse KL2) als auch im Auslegerboot Vaá (VL2). In beiden Bootsklassen qualifizierte er sich für die A-Finals. Im Kajak musste er sich in dem 19 Starter umfassenden Feld seine Finalplatz über Vorlauf und Semifinale hart erarbeiten. In beiden Läufen wurde er Zweiter. Im Vaá hatten 14 Starter gemeldet. Hier reichte ihm der zweite Platz im Vorlauf bereits für die Finalqualifikation.
Das Kajakfinale bestreitet Kilian am morgen Mittag, im Vaá gilt es für ihn dann am Samstag noch einmal alle Kräfte zu bündeln.