25.08.2017 - Annette Lippstreu

LOTTO fördert die „28. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“

Danke an LOTTO-Sachsen-Anhalt sagen: Dr. Volkmar Stein, Andrea Holz (Präsident und Geschäftsführerin des BSSA), Elke Krüger, Marco Bennewitz (Geschäftsführerin und Präsident des PSV 90 Dessau-Anhalt und SSB-Geschäftsführerin Renate Quast (v. l.)
Danke an LOTTO-Sachsen-Anhalt sagen: Dr. Volkmar Stein, Andrea Holz (Präsident und Geschäftsführerin des BSSA), Elke Krüger, Marco Bennewitz (Geschäftsführerin und Präsident des PSV 90 Dessau-Anhalt und SSB-Geschäftsführerin Renate Quast (v. l.)
Am 24. August 2017 überreichte Astrid Wessler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei LOTTO Sachsen-Anhalt, einen symbolischen Scheck in Höhe von 23 000 Euro an den Veranstalter Behinderten- und rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA) und die Ausrichter der „28. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde“, PSV 90 Dessau-Anhalt und Stadtsportbund (SSB) Dessau-Roßlau.

„Es ist beeindruckend, wie behinderte und nichtbehinderte Sportler sich gegenseitig unterstützen und dabei an den Stationen um Punkte kämpfen“, sagte LOTTO-Geschäftsführerin Maren Sieb im Vorfeld der Spiele. „LOTTO ist mit dem Herzen dabei, wenn durch Sport der Lebensalltag bereichert, Freundschaften geknüpft und Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit gestärkt werden.“
Für die „28. Landessportspielen für Behinderte und ihre Freunde“, die am 2. September im Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ in Dessau-Roßlau ausgetragen werden, haben sich bisher insgesamt 1 100 Aktive mit und ohne Handicap angemeldet. Unter ihnen sind auch 95 Schülerinnen und Schüler der Dessauer Gymnasien Philanthropinum, Liborius und „Walter Gropius“, wobei das Philanthropinum mit 85 Jugendlichen den Hauptanteil stellt. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen besteht derzeit noch ein Bedarf an weiteren ca. 40 nichtbehinderten Sportpartnern. Traditionell starten bei den Landessportspielen die Aktiven als Paar, jeweils ein Sportler/eine Sportlerin mit und eine/r ohne Behinderung. Viele Teilnehmer reisen schon als Paar an, andere Sportpaare finden sich am Veranstaltungsmorgen vor Ort an der „Partnervermittlung“.
Das sportliche Programm an den sechs Wertungsstationen wird in diesem Jahr durch das 4. Integrative Fußballturnier um den Pokal der Landessportspiele ergänzt. Acht Mannschaften mit 78 Spielern haben sich dafür angemeldet.
Ein buntes Rahmenprogramm zum Mitmachen und das Showprogramm, gestaltet von Aktiven des PSV 90 Dessau-Anhalt runden die Landessportspiele 2017 ab und bieten über die Wettkämpfe hinaus viel Unterhaltung. Zuschauer sind herzlich eingeladen, das sportlich-integrative Treiben zu verfolgen, der Eintritt ist frei.
Am Rande der Landessportspiele tagt der Ausschuss Breitensport des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) in Dessau-Roßlau. Seine Mitglieder werden aktiv an den Spielen teilnehmen.