28.08.2017 - Frank Löper

Rennkanute Yul Oeltze ist Weltmeister 2017

Yul Oeltze (SCM) und Peter Kretschmer gewinnen Gold im C2 bei den Kanu-Weltmeisterschaften. (Foto: dpa)
Yul Oeltze (SCM) und Peter Kretschmer gewinnen Gold im C2 bei den Kanu-Weltmeisterschaften. (Foto: dpa)
Sachsen-Anhalt hat wieder einmal einen Weltmeister im Kanurennsport! Mit einem fantastischen Endspurt sichern sich Yul Oeltze vom SC Magdeburg und Peter Kretschmer aus Leipzig am Sonntag (27. August) die Goldmedaille im Zweier-Canadier über 1.000 m bei den Weltmeisterschaften 2017 in Racice (CZE).

In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Finale gewannen Yul Oeltze und Peter Kretschmer sensationell den WM-Titel vor den Booten aus Kuba und Russland. An der 750m-Marke noch auf Platz vier liegend, startete das beiden Deutschen eine tolle Aufholjagd, fingen die bis dahin führenden Boote aus Rumänien, Russland und Kuba eines nach dem anderen ab und setzte sich auf den letzten Metern knapp vor den Kubanern durch. Bronze ging an das russische Boot. Somit konnten sich Yul Oeltze und Peter Kretschmer nach ihrem Erfolg im C2 bei den Europameisterschaften nun auch den Weltmeisterstitel in diesem Boot sichern.
„Wir wussten, dass wir stark im Endspurt sind. Die Tatsache, dass jedes Rennen seine eigenen Gesetze hat, haben wir diesmal zu unseren Gunsten genutzt“, meinte Schlagmann Yul Oeltze. Sein Partner Peter Kretschmer ergänzte: „Die anderen Boote waren auf der Strecke richtig stark. Es ist schön, dass es am Ende ganz knapp für uns gereicht hat.“
Sport in Sachsen-Anhalt gratuliert den beiden Weltmeistern und Trainer Detlef Hummelt!