06.09.2017 - Frank Löper

Sachsen-Anhalts Slalomkanuten beim Deutschlandcup stark

Eric Borrmann, Trainer Sebastian Winter und Stella Mehlhorn (alle Böllberger SV).
Eric Borrmann, Trainer Sebastian Winter und Stella Mehlhorn (alle Böllberger SV).
Am vergangenen Wochenende (2./3. September) wurden im tschechischen Budweis die Wettkämpfe des Deutschlandcups im Kanuslalom ausgetragen. Für die U18-Fahrer war es das Finale des Cupwettbewerbs. Dabei überzeugte Sachsen-Anhalts Slalomkanuten mit starken Ergebnissen.

In der Gesamtwertung der Canadier-Einer belegten Eric Borrmann (BSV Halle) und Paul Seumel (KV Zeitz) die Plätze zwei und drei nach dem dominierenden Lennard Tuscherer vom LKC Leipzig. Bei den Kajak-Juniorinnen konnte Stella Mehlhorn (BSV Halle) den Gesamtsieg erringen, dicht gefolgt von Maren Lutz vom WSC Dormagen. Im Canadier-Zweier haben Paul und Hannes Seumel vom KV Zeitz den Deutschlandcup gewonnen. Gefolgt von Maxi Dilli und Joshua Dietz von der Renngemeinschaft Rheinland-Pfalz. Jakob Hein und Daniel Soriano aus Bamberg belegen in der Gesamtwertung den Bronzerang.
Bei den Sportlern der Leistungsklasse, bei denen das Finale des Deutschlandcups bei den Deutschen Meisterschaft in München in zwei Wochen ansteht, gelang zwei Sportlern in Budweis ein Doppelsieg: Timo Trummer vom KV Zeitz im Canadier der Herren und Elena Apel vom KSA Augsburg, ebenfalls im Canadier. Beide führen damit ihre Wertungen an.
Bei den unter 18-jährigen Sportlern stehen damit die Sieger des diesjährigen Deutschlandcups fest. Der Cup setzte sich aus 5 Wettkämpfen zusammen, zwei in Lofer, einer in Augsburg und zwei weitere in Budweis, die das Finale darstellen.

Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Slalomkanuten aus Sachsen-Anhalt!