14.09.2017 - Frank Löper

Halle und Magdeburg im traditionellen Ruderduell

Der siegreiche Magdeburger Städteachter 2016.
Der siegreiche Magdeburger Städteachter 2016.
Am 17. September ist es wieder soweit. Zum 27. Städteachtervergleich treffen sich die besten Ruderer Sachsen-Anhalts aus Halle und Magdeburg an der Trogbrücke in Hohenwarthe nördlich der Landeshauptstadt. Gelingt den Magdeburgern der elfte Sieg in Folge oder holen sich die Hallenser, mit Olympiasiegerin Julia Lier im Boot, den Siegerpokal?

Mit besonderer Spannung wird natürlich das Rennen der Leistungsklasse erwartet, das um 15 Uhr gestartet wird und die besten Ruderinnen und Ruderer des Landes vereint. Im Städteduell steht es aktuell 14:10 für die Ruderer von der Elbe.
Doch bevor es zum finalen Kräftevergleich der Leistungsruderer kommt, treten ab 14 Uhr in verschiedenen Rennen und unterschiedlich ernsthaft, die Landtagsfraktionen der CDU und SPD, die betuchten Masters, die Universitäten gegeneinander an und auch ein Prominentenrennen ist geplant. Alles in allem beste Werbung für den Rudersport!

Hier der Zeitplan des 27. Städteachtervergleichs:
13.30 Uhr Eröffnung
14:00 Uhr Herausforderungsrennen der Landtagsfraktionen
14:15 Uhr Mastersachter Magdeburg-Halle
14:30 Uhr Prominentenrennen
14:45 Uhr Universitätsachter Magdeburg-Halle
15:00 Uhr Städteachter Magdeburg-Halle
15:30 Uhr Siegerehrung