17.06.2015 - Annette Lippstreu

Ilke Wyludda mit Jahresweltbestleistung auf WM-Kurs

Ilke Wyludda bei den Halplus Werfertagen in Halle im Mai 2015
Ilke Wyludda bei den Halplus Werfertagen in Halle im Mai 2015
Eine neue Jahresweltbestleistung im Kugelstoßen erzielte Ilke Wyludda am 14. Juni 2015 in Freital. Im vierten und fünften Versuch stieß sie die Kugel jeweils 10,81 Metern weit. Das sichert ihr die Nominierung für die Weltmeisterschaft im Oktober in Katar.

Mit zwei weiteren Versuchen über 10,70 Meter bestätigte sie ihre Leistung. „Es läuft zur Zeit sehr gut“, so die Einschätzung der Athletin, die als Ärztin an den Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost tätig ist. Bei den Halplus Werfertagen in Halle am 16. Mai 2015 war Ilke Wyludda von den Halleschen Leichtathletikfreunden bereits erfolgreich in die Saison gestartet. Fünf Stöße weit über zehn Meter und eine Bestweite von 10,68 Metern im Kugelstoßen standen im Protokoll. Mit diesem Ergebnis lag sie schon im ersten Freiluftwettkampf des Jahres um 0,22 Meter über der Weite, mit der sie im vergangenen Jahr in Swansea (GB) den Vize-Europameistertitel erkämpfte. Gleichzeitig übernahm sie die Führung in der Weltrangliste.
Nun läuft die „heiße Phase“ der Vorbereitung auf die 37. Internationalen Deutschen Meisterschaften am 20. Juni in Berlin, wo sie sich der internationalen Konkurrenz stellt. Vor der WM ist dies eine wesentliche Standortbestimmung. Zur DM haben 550 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über 30 Nationen gemeldet.