23.01.2018 - Frank Löper

Auch Thorsten Margis und Paul Krenz in PyeongChang dabei

Vier von sieben Mitgliedern des Teams Sachsen-Anhalt schafften den Sprung ins deutsche Olympiaaufgebot.
Vier von sieben Mitgliedern des Teams Sachsen-Anhalt schafften den Sprung ins deutsche Olympiaaufgebot.
Sachsen-Anhalt wird vier Wintersportler zu den Olympischen Winterspielen nach PyeongChang entsenden. Beim heutigen zweiten Nominierungstermin des Deutschen Olympischen Sportbundes wurden die Bobsportler Thorsten Margis vom SV Halle und Paul Krenz vom Mitteldeutschen SC (Ersatz) für das Team Deutschland nominiert. In der ersten Runde vor einer Woche hatten sich bereits Tatjana Hüfner und Toni Eggert ihr Olympiaticket gesichert.

Der 28-jährige Hallenser Thorsten Margis erlebt in PyeongChang seine zweiten Olympischen Spiele. In Sotschi 2014 belegte er den zehnten Platz im Viererbob. Der Doppelweltmeister 2017 wird auch in Südkorea den Zweier- und den Viererbob von Pilot Francesco Friedrich anschieben.
Seine ersten Olympischen Spiele erlebt hingegen Paul Krenz vom Mitteldeutschen SC aus Magdeburg. Der 26-Jährige, für den als größte sportliche Erfolge bisher zweite Plätze bei den Junioren-Weltmeisterschaften zu Buche stehen, konnte sich beim abschließenden Test der deutschen Bobanschieber gut in Szene setzen und fährt als Ersatzmann und vollwertiges Mitglied des Teams Deutschland nach PyeongChang.
Das Team Deutschland für die Olympischen Winterspiele vom 9. bis 25. Februar wird nach der heutigen abschließenden Nominierungsrunde insgesamt 153 Sportlerinnen und Sportler umfassen, darunter 63 Frauen und 90 Männer.
„Es ist eine gute Mischung aus Erfahrung und Olympiadebütanten“, sagte DOSB-Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig, in Südkorea Chef de Mission für das Olympia Team Deutschland. „Die Athletinnen und Athleten haben teilweise überragende Ergebnisse in dieser Wintersaison erzielt, aber wir hatten auch schon viel Verletzungspech. Es bleibt dabei: Wir orientieren uns am Ergebnis von Sotschi und setzen uns das Ziel, eine Weiterentwicklung der Sportarten des Wintersports in Deutschland in den letzten vier Jahren unter Beweis zu stellen.“
Am 5. Februar wird das Olympia Teams Deutschland am Flughafen in München offiziell verabschiedet.

 Die Profile aller Nominierten finden ihr hier: