23.01.2018 - Annette Lippstreu

Holpriger Heim-Weltcup für Andrea Eskau

Andrea Eskau
Andrea Eskau
(DBS/IPC) 23.01.2018. Anspruchsvolle Witterungsbedingungen, Stürze, Verletzungen und ein Virus haben einem Großteil des deutschen Para Ski nordisch-Teams den Start in den Heim-Weltcup in Oberried erschwert.

Andrea Eskau (USC Magdeburg) war vom Magen-Darm-Virus im deutschen Mannschaftshotel, der nicht nur Betreuer und Techniker sondern auch Sportler plagte, betroffen. „Leider hat es mich auch voll erwischt. Ich bin zwar Samstag noch gestartet, war aber schon extrem schlapp. Jetzt lag ich drei Tage total flach und kann somit beim Weltcup nicht mehr starten.“ Im Langlauf über fünf Kilometer fuhr sie am Samstag bei dichtem Schneetreiben zwar ins Ziel, belegte aber nur den siebten Platz. Der Sieg ging an die US-Amerikanerin Oksana Masters.
Mit Blick auf die Paralympischen Winterspiele von Pyeongchang will sich Eskau auskurieren und Ende der Woche ins Trainingslager starten.