25.01.2018 - Frank Löper

Sachsen-Anhalt-Spiele 2018 werfen ihre Schatten voraus

Projektleiterin Sandra Ripsch mit der "Talente-Post" an die Grundschulen.
Projektleiterin Sandra Ripsch mit der "Talente-Post" an die Grundschulen.
Das Landesprojekt zur Talentfindung und -förderung läuft im aktuellen Schuljahr zum zweiten Mal flächendeckend in ganz Sachsen-Anhalt. Insgesamt 16.884 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen aus 545 Grundschulen des Landes haben dazu im Rahmen des Sportunterrichts im Herbst 2017 den obligatorischen sportmotorischen Test absolviert. Die talentiertesten von ihnen erhalten mit den Halbjahreszeugnissen eine Einladung zu den Sachsen-Anhalt-Spielen 2018.

Die Daten wurden inzwischen im Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) ausgewertet und die Ergebnisse dem Landessportbund zur Verfügung gestellt. Alle Grundschulen haben vor Beginn der Winterferien vom LSB sämtliche Informationen zur Auswertung des Sportmotorik-Tests erhalten, die den Schülerinnen und Schülern der dritten Klassen mit dem Halbjahreszeugnis übergeben werden.
Die 3.000 sportlich talentiertesten Mädchen und Jungen erhalten mit dem Zeugnis eine namentliche Einladung für die Sachsen-Anhalt-Spiele 2018, das jährliche Treffen der größten Sporttalente des Landes. Ein Anschreiben erläutert den Eltern das Anliegen der Veranstaltung und gibt wichtige organisatorische Hinweise. Die Anmeldung der Kinder sollte auf beigefügtem Rückmeldebogen bis spätestens 4. März 2018 erfolgen.
Die Sachsen-Anhalt Spiele 2018 finden viergeteilt in Magdeburg (14. und 15. April 2018) und Halle (28. und 29. April 2018) statt.
Kinder, die keine Einladung zu den Sachsen-Anhalt-Spielen erhalten, profitieren in diesem Jahr erstmals von der Kampagne „Komm zum Sport“, die mit Flyern für die Eltern und Postkartenmotiven für die Kinder beworben wird. Ziel ist es, für alle sportinteressierten Drittklässler unabhängig von ihrem Talent ein passendes regionales Sportangebot in einem Sportverein ihrer Nähe zu finden. Dazu hat der LSB Sachsen-Anhalt eigens eine Internetseite gestaltet, auf der die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern nach ihren sportlichen Interessen und ihrem Wohnort online nach Sportangeboten suchen können oder telefonisch direkt mit dem jeweils zuständigen Kreis- oder Stadtsportbund Kontakt aufnehmen können.

 Hier geht´s zur Kampagnenseite "Komm zum Sport".