16.03.2018 - Frank Löper

LOTTO macht Sportvereine zu Gewinnern

Die Zentrale von Lotto Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
Die Zentrale von Lotto Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
Der Aufsichtsrat der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt hat am 15. März der Vergabe von Lotteriefördermittel in Höhe von 1.058.500 Euro für insgesamt 31 gemeinnützige Projekte zugestimmt. Davon fließt rund die Hälfte in den Sport - sowohl in den Breitensport, wie z. B. in den Neubau eines Naturrasenplatzes beim BSV Halle-Ammendorf, als auch in den Spitzensport, wie in die Unterstützung des Nachwuchsleistungssports beim SC Magdeburg.

Folgende Sportvereine können jetzt fest mit Lotto-Geldern planen:
110.000 Euro – Sportclub Magdeburg e.V. (zwei Anträge mit je 55.000 Euro)
…für die Entwicklung und Unterstützung des Nachwuchsleistungssports im Rudern und Kanu 2018 sowie im Handball, der Leichtathletik und im Schwimmen
Ziel ist es, Trainings- und Wettkampfbetrieb weiterhin auf hohem Niveau abzusichern sowie Trainingslager für junge Talente durchzuführen.
52.000 Euro – BSV Halle-Ammendorf 1910 e. V.
…für den Neubau eines Naturrasen Großfeldplatzes in der Kurt-Wüsteneck-Straße
Der Verein mit rund 390 Mitgliedern konzentriert seine Aktivitäten auf die Nachwuchsarbeit. Auf dem Gelände des ehemaligen Sommerbades Ammendorf soll ein neuer Fußballplatz mit Naturrasen für bessere Trainings- und Spielbedingungen sorgen. Eine Herrenmannschaft des Vereins spielt Fußball in der Verbandsliga.
52.000 Euro – Warmsdorfer Sportverein 52 e. V. (Salzlandkreis)
…für den Neubau des Vereinsheims „Wipper-Arena Warmsdorf“
Der Verein mit seinen 108 Mitgliedern will auf dem Grundstück des Sportplatzes ein eingeschossiges Vereinsheim mit Umkleide- und Sanitärbereichen sowie Funktionsräumen bauen. Derzeit dient eine Container-Anlage als Notquartier. Weil sie nicht den brandschutztechnischen und hygienischen Anforderungen entspricht, muss sie geschlossen werden. Ohne einen Neubau wäre die Vereinsarbeit nicht mehr möglich.
50.000 Euro – Landeshauptstadt Magdeburg
…für die Ausrichtung der EHF-Cup Finals am 19. und 20. Mai 2018
In der GETEC-Arena werden die vier Sieger der Gruppenphase die Finals um den EHF-Cup der Männer im Handball austragen. Geplant sind je zwei Spiele an einem Tag.
45.000 Euro – Deutscher Boxsport-Verband e. V.
…für den 45. Chemiepokal im Boxen in der Erdgas-Arena in Halle-Neustadt
Das internationale Boxturnier ist vom 19. bis 23. Juni 2018 geplant. Zu den sieben Veranstaltungen an den vier Wettkampftagen werden 120 Athleten aus 20 Ländern erwartet. Nach Angaben des Deutschen Boxsport-Verbandes ist der Chemiepokal das einzige Männer-Boxturnier mit Weltstatus in Deutschland.
39.000 Euro – Golfclub Magdeburg e. V.
…für einen Ersatzneubau für das Trainingszentrum im Golfclub Magdeburg
Der Verein hat 550 Mitglieder, darunter 120 Kinder und Jugendliche. Geplant ist ein Jugendtrainingszentrum auf dem Gelände des Golfclubs mit acht überdachten Abschlagplätzen. Bislang sind vier Abschlagplätze vorhanden, die jedoch bei den Hochwassern 2002 und 2013 stark beschädigt wurden und baufällig sind.
32.000 Euro – Verein für Gesundheit, Bewegung und Sport an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg e. V.
…für die Errichtung einer barrierefreien, ganztägig nutzbaren Sportstätte in Magdeburg
Der Verein betreut ca. 1.500 Aktive in 120 Sportgruppen in den Bereichen Freizeit/Gesundheitssport, Rehabilitationssport, Kinderturnen und Seniorentanzsport. Die Trainingsstätte eines Kooperationspartners kann nicht mehr genutzt werden. Deshalb plant der Verein, ein leerstehendes Gebäude des ehemaligen Rechenzentrums der Deutschen Bahn in der Magdeburger Innenstadt umzubauen.
31.000 Euro – Sportclub Magdeburg e. V.
…für das Projekt „Sport gegen Gewalt“ 2018
Seit mehr als 20 Jahren führt der SC Magdeburg dieses Projekt vereinsübergreifend durch. Kinder ab dem Kindergartenalter werden an regelmäßigen Sport herangeführt.
28.000 Euro – Hallesche Leichtathletik-Freunde e. V.
…für die Halplus Werfertrage am 26. und 27. Mai 2018
Die traditionellen Werfertage finden im Sportzentrum Brandberge statt. Die nationale und internationale Wurfelite tritt zum Kräftemessen an, um möglichst früh die Qualifikationsnormen für Saisonhöhepunkte wie Europameisterschaft in Berlin und U 20 Weltmeisterschaft zu erreichen. 550 Athleten aus 35 Nationen werden erwartet.
26.000 Euro – DLRG Ortsgruppe Leuna-Merseburg e. V.
…für die Sanierung des Vereinsheims in Leuna, Rössen
In der Geschäftsstelle des Vereins sollen ein Projekt- und ein Vorbereitungsraum mit Toiletten und Duschräumen so hergerichtet werden, dass sie künftig als Übungs- und Schulungsräume für das Jugendausbildungsteam genutzt werden können. Von den rd. 150 Vereinsmitgliedern sind 25 im Jugendausbildungsteam.
23.000 Euro – Sportverein für Gesundheit und Rehabilitation Sangerhausen e. V.
…für die 29. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde
Am 25. August 2018 ist dieses bundesweit einmalige Sportfest im Friesenstadion in Sangerhausen geplant. Mehr als 1.000 Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Handicap gehen gemeinsam an den Start. Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Sachsen-Anhalt e. V. beauftragt jedes Jahr eines seiner Mitglieder mit der Ausrichtung der jährlich stattfindenden Landessportspiele. LOTTO Sachsen-Anhalt hat dieses Sportereignis nunmehr mit insgesamt rund 390.000 Euro finanziell begleitet.
13.500 Euro – Budo-Akademie Halle e. V.
…für den Arawaza-Cup am 7. April 2018 in Halle
Die internationale stiloffene Karatemeisterschaft hat sich zum größten Karateturnier in den östlichen Bundesländern entwickelt. Sie wird in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgetragen. Einen Monat vor der Europameisterschaft werden 800 bis 1.000 Kämpfer in den Altersklassen 6 Jahre bis über 40 Jahre erwartet. Austragungsort ist die Brandbergehalle in Halle.