15.04.2018 - Frank Löper

Sachsen-Anhalts Talentetreffen wächst weiter

Kanu-Weltmeister Björn Bach überreicht die Pokale für die besten Mädchen auf dem Kanu-Ergometer.
Kanu-Weltmeister Björn Bach überreicht die Pokale für die besten Mädchen auf dem Kanu-Ergometer.
Mehr als 800 Mädchen und Jungen der dritten Klassen aus den Grundschulen Magdeburgs und der nördlichen Landkreise tummelten sich am 14. und 15. April auf dem Sportareal an der MDCC-Arena in Magdeburg. Zusammen mit ihren Eltern waren sie der Einladung des Landessportbundes (LSB) zu den Sachsen-Anhalt-Spielen gefolgt, dem jährlichen Höhepunkt des Landesprojektes zur Talentfindung und -förderung. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich bei einem sportmotorischen Test im Sportunterricht als die talentiertesten von insgesamt 16.884 aus 545 Grundschulen des Landes erwiesen.

Eine erste Überraschung erlebten sie gleich zur Eröffnung. Am 14. April um 10 Uhr hatte sich der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, Zeit genommen, um den Mädchen und Jungen zusammen mit Sportminister Holger Stahlknecht und LSB-Präsident Andreas Silbersack viel Erfolg und Spaß beim Ausprobieren ihres Talents zu wünschen. „Die Sachsen-Anhalt-Spiele sind für Euch eine große Chance, entdeckt und gefördert zu werden“, rief der Ministerpräsident ihnen zu.
Und Spaß hatten sie jede Menge! Bei herrlichem Frühlingswetter absolvierten die Kids insgesamt 14 Übungsstationen. Vom Sprintlauf und Ballwurf ging es direkt auf das Ruderergometer oder die Judomatte. Angeleitet und beobachtet wurden sie dabei von erfahrenen Trainerinnen und Trainern aus olympischen Sportarten Handball, Judo, Kanu, Leichtathletik und Rudern. Und die machten sich eifrig Notizen.
Bunte Sportshirts der Landeskampagne „Ein starkes Team für Sachsen-Anhalt“, sorgten im Stadion und den Sporthallen für einen zusätzlichen Farbtupfer und ermöglichten es den Eltern, jederzeit die Riege mit ihrem Zögling auf dem weitläufigen Sportareal wiederzufinden.
Nach einem langen Wochenende, an dem die Mädchen und Jungen viele für sie neue Sportarten und Disziplinen kennenlernten und dabei neue Freunde fanden, gingen die Sachsen-Anhalt-Spiele an beiden Tagen mit den Siegerehrungen der Besten zu Ende.
Für viele der Talente ist das aber erst der Anfang. Wer die Trainerinnen und Trainer überzeugen konnte, wird in eine der landesweit eingerichteten Talentgruppen eingeladen, wo sie zusammen mit anderen Talenten ein Jahr lang gefördert werden, um danach vielleicht den Sprung an die Eliteschulen des Sports in Halle oder Magdeburg zu wagen.
Während die Sachsen-Anhalt-Spiele 2018 in Magdeburg mit 800 Mädchen und Jungen aus dem Norden Sachsen-Anhalts zu Ende sind, freuen sich 800 talentierte Drittklässler aus den südlichen Landkreisen schon jetzt auf die Sachsen-Anhalt-Spiele am 28./29. April in Halle.
„Ich hoffe, wir entdecken bei den Wettbewerben den einen oder anderen Rohdiamanten für den Leistungssport. Wir wollen mit unserem Projekt aber auch allen Kindern die Gelegenheit geben, mit Freunden bei Sport und Spiel im Verein Spaß zu haben“, bringt LSB-Präsident Andreas Silbersack das Anliegen auf den Punkt.

 Hier gibt´s die ersten Fotos der Sachsen-Anhalt-Spiele in Magdeburg