13.06.2018 - Frank Löper

Sportlichste Schule Sachsen-Anhalts kommt aus Quedlinburg

Die Sine-Cura-Schule konnte den Titel "Sportlichste Schule Sachsen-Anhalts" verteidigen.
Die Sine-Cura-Schule konnte den Titel "Sportlichste Schule Sachsen-Anhalts" verteidigen.
Am 13. Juni wurden in Magdeburg die Sieger und Platzierten im „Sparkassen Sportabzeichen-wettbewerb“ der Schulen 2017 ausgezeichnet. Insgesamt hatten 257 Schulen aus ganz Sachsen-Anhalt am Wettbewerb teilgenommen. Gesucht wurde die Schule, die im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl die meisten Sportabzeichenträger in ihren Reihen hat.

Landessieger 2017 wurde mit der Sine-Cura-Schule Quedlinburg eine Förderschule. Der Sport und das Sportabzeichen gehören in der Einrichtung für Kinder mit Entwicklungsproblemen seit vielen Jahren zum schulischen Alltag. Alle Schülerinnen und Schüler der Sine-Cura-Schule sowie deren Lehrerinnen und Lehrer sind stolze Träger des deutschen Fitnessordens. Die Quedlinburger sind das, was das deutsche Fußball-Nationalteam 2018 erst noch werden möchte: Titelverteidiger! Die Mädchen und Jungen aus dem Harz können jetzt ein weiteres Jahr den Titel „Sportlichste Schule Sachsen-Anhalts“ tragen. Auf Platz zwei landete die Sekundarschule Möser aus dem Landkreis Jerichower Land. Dritter wurde die Ganztagsschule an der Wasserburg aus Egeln im Salzlandkreis. (Die weitere Platzierung finden Sie unten.)
Die Preise an die sportlichsten Schulen des Landes übergab Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner zusammen mit Dr. Lutz Bengsch, Vorstandsvorsitzender des LSB Sachsen-Anhalt, und Daniel Hennig vom Ostdeutschen Sparkassenverband.
„Es ist seit vielen Jahren unser gemeinsames Anliegen, mit dem Wettbewerb das Sportabzeichen als sportlichen Fitnesstest in die Schulen zu tragen und so die Schülerinnen und Schüler zu mehr sportlicher Betätigung zu motivieren. Die Zahlen zeigen, dass uns das gut gelingt“, so Dr. Lutz Bengsch.
Im Jahr 2017 haben insgesamt 24.715 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt die Bedingungen für das Deutschen Sportabzeichen erfüllt. Kinder und Jugendliche machen den Löwenanteil der Landesstatistik 2017 zum Deutschen Sportabzeichen (27.072 Verleihungen) aus. Sachsen-Anhalt belegt damit im Ranking aller Bundesländer einen guten 6. Platz.
Dr. Lutz Bengsch freut sich, mit dem Ministerium für Bildung und dem Ostdeutschen Sparkassen-verband zuverlässige Partner für den Schulwettbewerb an der Seite des Sports zu wissen.

Die Sieger und Platzierten im „Sparkassen Sportabzeichenwettbewerb“ der Schulen 2017:
1. Sine-Cura-Schule Quedlinburg (LK Harz)
2. Sekundarschule Möser (LK Jerichower Land)
3. Ganztagsschule an der Wasserburg Egeln (Salzlandkreis)
4. Grundschule an der Elbaue Steutz (LK Anhalt-Bitterfeld)
5. Waldschule Hettstedt (LK Mansfeld-Südharz)
6. Gymnasium Martineum Halberstadt (LK Harz)

Nach der Ehrungsveranstaltung im Bildungsministerium ging es für die sportlichen Mädchen und Jungen direkt zum Magdeburger Zollhafen. Am Kanu-Bootshaus des SC Magdeburg stiegen sie gemeinsam mit ihren Lehrern und Betreuern ins Drachenboot um und hatten beim sportlichen Ausklang des Tages auf der Elbe jede Menge Spaß.